PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Hückelhoven mehr verpassen.

18.09.2020 – 15:05

Feuerwehr Hückelhoven

FW Hückelhoven: Verkehrsunfall
Eingeklemmt

FW Hückelhoven: Verkehrsunfall / Eingeklemmt
  • Bild-Infos
  • Download

Hückelhoven-BrachelenHückelhoven-Brachelen (ots)

Die Feuerwehr Hückelhoven wurde am heutigen morgen 18.09.2020 gegen 07:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Nach ersten Meldungen waren zwei PKW´s aus bislang unbekannter Ursache frontal miteinander kollidiert. Hierbei wurden in einem PKW vier Personen davon 2 Kleinkinder verletzt. Im zweiten PKW wurde eine Person schwer verletzt und eingeklemmt. Die alarmierten Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle und führten umgehend eine erste Sichtung der Patienten durch und begannen die Patienten zu versorgen. Aufgrund der Anzahl von verletzten, wurden weitere Rettungsmittel nachgefordert. Durch den starken Aufprall rutsche eine Person so unglücklich in dem Fußraum, wodurch sie sich unter dem Armaturenbrett massiv eingeklemmte. Eine umfangreiche technische Rettung musste durch die Feuerwehr eingeleitet werden. Hierzu wurden zwei Hilfeleistungssätze an der Einsatzstelle vorbereitet und nach der Erstversorgung des Patienten durch den Rettungsdienst konnte die Befreiung eingeleitet werden. Wegen der Schwere der Verletzungen, wurde zu Beginn des Einsatzes zusätzlich ein Rettungshubschrauber angefordert der den Patienten nach seiner Befreiung, in eine Klinik der Maximalversorgung transportierte. Für die Landung des Hubschraubers wurde durch die Feuerwehr der Brandschutz am Landeplatz sichergestellt. Die vier leichtverletzten Personen wurden ebenfalls zur weiteren Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Im Anschluss der Versorgung sowie Rettungsmaßnahmen wurden auslaufende Betriebsstoffe abgestreut sowie die Polizei bei der Unfallaufnahme durch die Drehleiter unterstützt. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen sowie der anschließenden Unfallaufnahme wurde die K14 Rischmühlenstr. durch die Polizei gesperrt. Durch den städt. Bauhof wurde die Einsatzstelle nach Abschluss der Reinigungsarbeiten mit Warnschildern Ölspur gesichert. Gegen 10:30 Uhr konnten die letzten Kräfte einrücken. Im Einsatz waren die Löscheinheit Brachelen, der Löschzug1 Hückelhoven, die Hauptamtliche Wache die Unterstützungseinheit QVC sowie die Verwaltungsstaffel der Rettungsdienst aus dem Kreis Heinsberg sowie Kreis Düren, der Rettungshubschrauber aus Köln, sowie die Polizei und der städt. Bauhof. Insgesamt kamen 65 Einsatzkräfte zum Einsatz

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hückelhoven
Josef Loers
E-Mail: pressesprecher@hueckelhoven112.de
http://www.feuerwehr-hueckelhoven.org/

Original-Content von: Feuerwehr Hückelhoven, übermittelt durch news aktuell