Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Bingen

03.03.2019 – 02:53

Polizeiinspektion Bingen

POL-PIBIN: Polizei war stark gefordert

Bingen-Büdesheim (ots)

02.03.2019, 17.00 Uhr bis 03.03.2019, 02.45 Uhr

Zirka 25.000 Zuschauer säumten nach Schätzungen des Veranstalters und der Polizei die Zugstrecke beim Bingen-Büdesheimer Nachtumzug und konnten die insgesamt 60 Fußgruppen und Motivwagen bewundern. Die eingesetzten Polizeikräfte mussten vermehrt einschreiten, hatten doch einige Besucher, insbesondere Jugendliche und Heranwachsende, sehr stark dem Alkohol zugesprochen und zeigten sich vor allem zum Ende der Veranstaltung hin äußerst aggressiv. Die Störer, die ihr Verhalten nach einer ersten Ansprache nicht änderten, wurden dem Polizeigewahrsam zugeführt. Insgesamt betraf dies fünf Personen. Diese mussten einige Zeit im Polizeigewahrsam verweilen, bis sich der Alkohol weitestgehend abgebaut hatte. Durch die starke Präsenz der Polizei im Veranstaltungsraum konnten eine Vielzahl sich anbahnender Auseinandersetzungen bereits im Vorfeld verhindert werden. Im Veranstaltungsbereich kam es dennoch zu insgesamt 17 Straftaten, davon sieben Körperverletzungen, zwei Widerstände gegen Polizeibeamte, mehrere Sachbeschädigungen, zwei Beleidigungen zum Nachteil von Polizeibeamten, zwei Verstöße gegen das Waffengesetz und eine sexuelle Belästigung. Ein Polizeibeamter wurde bei einer polizeilichen Maßnahmen leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721 9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
http://ots.de/vPCp5a

Original-Content von: Polizeiinspektion Bingen, übermittelt durch news aktuell