Polizeiinspektion Kirchheimbolanden

POL-PIKIB: Von hinten angegriffen und geschlagen, Versuchter Pkw Diebstahl, Unfallflucht, Sachbeschädigung an Pkw

Eisenberg, Göllheim (ots) - Eisenberg, Konrad-Adenauer-Straße

Als ein 24 jähriger, aus dem Raum Eisenberg stammender Mann, gegen 21.15 Uhr, durch die Konrad-Adenauer-Straße in Eisenberg lief, wurde er von einem ca. 180 cm großen, Mann, mittleren Alters, mit kurzen schwarzen Haaren, orangefarbeben Sweatshirt und einem Rucksack von hinten angegriffen. Nachdem ihm dieser dann mehrfach gegen den Kopf geschlagen hatte, wären, zu dem ,ihm unbekannten Täter, noch zwei weitere Männer, die in einem Hauseingang standen, gekommen.

Eisenberg,Gutenbergstraße 21

Gegen 23.15 Uhr, meldete dann ein Zeuge, dass gerade ein 180cm großer, jüngerer Mann, sportliche Statur, bekleidet mit einer grünen Jacke, einer Wollmütze und augenscheinlich betrunken, die Fensterscheibe eines Pkw eingeschlagen hätte. Vor Ort konnten die Beamten dann feststellen, dass der Täter dann im Fahrzeug gesessen, dessen eingelegten Gang herausgenommen und die Handbremse gelöst hatte. Da der Pkw dadurch wegrollte, stieß er gegen einen anderen Pkw ,wobei beide beschädigt wurden. Anschließend flüchtet der Täter dann in Richtung Boschstraße.

Göllheim, Hauptstraße, Parkplatz Haus Gylheim, Judengasse

Um 23.45 Uhr wurde dann von Zeugen gemeldet, dass ein 180cm großer Mann, bekleidet mit Wollmütze und einer Bomberjacke mit orangefarbenen Innenfutter , der "Russisch" sprach, gerade die Beifahrerscheibe eines Pkw eingeschlagen und die Fahrertür geöffnet hätte. Als die Zeugen ihn dann verfolgten und auf dem Parkplatz in der Judengasse ,zwischen den dort geparkten Pkw sahen, flüchtete er, nachdem sie ihn angesprochen hatten. Die kurz darauf vor Ort eintreffenden Beamten folgten dann der Spur des Täters, wobei sie feststellen mussten, dass an den o.g 3 Orten insgesamt 12 Fahrzeuge entweder aufgebrochen, durchwühlt oder auf andere Weise beschädigt wurden.

Aufgrund er sehr ähnlichen Täterbeschreibungen wird davon ausgegangen, dass es sich bei allem Taten um den gleichen Täter handeln könnte.

Da die Fahndungen nach dem Täter negativ verliefen werden Zeugen , die sachdienliche Hinweise zur Person dieses oder den Tätern gegeben können gebeten, sich mit der Polizei in Kirchheimbolanden in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
Telefon: 06352 911 - 100
E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de
http://ots.de/2CD7bx

Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden

Das könnte Sie auch interessieren: