Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

12.03.2019 – 12:02

Feuerwehr München

FW-M: Alarmfahrt endet mit einer Verletzten (Neuhausen-Nymphenburg)

FW-M: Alarmfahrt endet mit einer Verletzten (Neuhausen-Nymphenburg)
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Montag, 11. März 2019, 14.18 Uhr; Steubenplatz

Gestern Nachmittag ist ein Rettungswagen der Feuerwehr in einen Unfall verwickelt worden. Die Rettungswagenbesatzung war zu einem Einsatz in Neuhausen disponiert worden. Sie war in südlicher Richtung auf dem Steubenplatz unterwegs. Die 53-jährige Fahrerin eines roten Mercedes fuhr in östlicher Richtung auf der Arnulfstraße. Als sie in die Kreuzung einfuhr, kollidierte sie mit dem Rettungswagen. Dieser kippte leicht und kam dann auf seinen Reifen wieder zum Stehen. Die RTW-Besatzung setzte umgehend einen Notruf ab. Der darauf eintreffende Notarztwagen Nymphenburg versorgte die Lenkerin des Mercedes und transportierte sie in ein Münchner Krankenhaus. Sie wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Die Rettungswagenbesatzung kam mit dem Schrecken davon. Am Mercedes entstand ein Totalschaden. Während der Rettung und der Unfallaufnahme kam es im Kreuzungsbereich zu großen Behinderungen. Der nicht fahrbereite Mercedes musste mit speziellen Verschiebewagen zur Seite geschoben werden. Zur genauen Unfallursache ermittelt die Polizei.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Fotos von diesem Einsatz stehen in unserem Newsroom auf presseportal.de zum Download und kostenpflichtigen Abdruck zur Verfügung. (sco)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell