Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr München

07.03.2019 – 09:23

Feuerwehr München

FW-M: Vier Verletzte bei Verkehrsunfall (Laim)

FW-M: Vier Verletzte bei Verkehrsunfall (Laim)
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Mittwoch, 6. März 2019, 19.22 Uhr; Agnes-Bernauer-Straße

Am Mittwochabend ist es auf der Agnes-Bernauer-Straße auf Höhe des Fröbelplatzes zu einem Verkehrsunfall mit vier Verletzten gekommen. Eine Trambahn erfasste einen Pkw auf dessen Fahrerseite. Durch den Aufprall wurde der 39-jährige Fahrer schwer verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt. Sein 36-jähriger Beifahrer war beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits selbst aus dem Auto gestiegen. Auch zwei Fahrgäste der Tram sind bei dem Zusammenstoß leicht verletzt worden. Während die Verletzten vom Rettungsdienst versorgt wurden, bereitete die Feuerwehr die technische Rettung vor. Um einen besseren Zugang zum eingeklemmten Fahrer zu erhalten, wurde die Tram vom Pkw weg verfahren. Im Anschluss wurde die Fahrertüre entfernt. Auf der Beifahrerseite führten die Einsatzkräfte eine sogenannte große Seitenöffnung durch; hierbei wurden beide Türen und die B-Säule entfernt. Etwa 30 Minuten nach Notrufeingang war die Person befreit. Der Schwerverletzte wurde in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert. Die drei Leichtverletzten kamen zur weiteren Behandlung ebenfalls in Münchner Kliniken. Am Pkw entstand Totalschaden. Während des Einsatzes kam es auf der Tramlinie 19 zu Behinderungen. (ost) Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Fotos von diesem Einsatz stehen in unserem Newsroom auf presseportal.de zum Download und kostenpflichtigen Abdruck zur Verfügung.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell