Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

14.02.2019 – 15:41

Feuerwehr München

FW-M: Brand im Dachgeschoss (Maxvorstadt)

FW-M: Brand im Dachgeschoss (Maxvorstadt)
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Donnerstag, 14. Februar 2019, 7.30 Uhr; Hopfenstraße

Heute Morgen ist es in einer Küche im Dachgeschoss der Alten Hopfenpost zu einem Brand gekommen. Durch eine Rauchentwicklung in dem Wohn- und Geschäftsgebäude hat die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst und die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte wurden beim Eintreffen bereits von mehreren Personen erwartet. Da aus dem Dachbereich des sechsgeschossigen Gebäudes schwarzer Rauch austrat, forderte der Einsatzleiter einen weiteren Löschzug nach. Während ein Stoßtrupp mit Atemschutz und einem C-Rohr ausgerüstet die Brandbekämpfung durchführte, kontrollierten weitere Atemschutztrupps die verrauchten Bereiche. Um sicherzugehen, dass der Brand nicht auf die Dachkonstruktion übergegriffen hatte, mussten Teile der Decke geöffnet werden. Während der Arbeiten musste das komplette Gebäude vorübergehend geräumt werden. Abschließend wurden die betroffenen Bereiche mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Bei diesem Einsatz gab es keine Verletzten. Der Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Das Fachkommissariat der Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Fotos von diesem Einsatz stehen in unserem Newsroom auf presseportal.de zum Download und kostenpflichtigen Abdruck zur Verfügung. (ost,h31)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell