Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-HL: OH-Gremersdorf Mordkommission ermittelt - Öffentlichkeitsfahndung

Lübeck (ots) - Gemeinsame Medieninformation der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck ...

18.09.2018 – 10:26

Feuerwehr München

FW-M: Trambahn springt aus den Schienen (Bogenhausen)

FW-M: Trambahn springt aus den Schienen (Bogenhausen)
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

München (ots)

Montag, 17. September 2018, 17.17 Uhr; Effnerplatz

In der Wendeschleife der Trambahnhaltestelle Effnerplatz ist am Montagabend eine Straßenbahn komplett entgleist. Bei einem Wendemanöver sprang der dreigliedrige Zug aus den Schienen. Die Tram war zu diesem Zeitpunkt mit keinen Passagieren besetzt. Auf einer Grünfläche im Kurvenbereich kam die Tram zum Stehen. Mithilfe der fest eingebauten Seilwinde eines Rüstwagens konnte der Zug in aufwendiger Arbeit aus der Kurve und rund 50 Meter weit bis zu einem befestigten Untergrund gezogen werden. Der Schleppvorgang musste dabei immer wieder unterbrochen werden. Anbauteile aus dem defekten Unterbau der Straßenbahn, die die Arbeiten behinderten, wurden dann durch die Einsatzkräfte demontiert. Erst nachdem die Straßenbahn auf befestigtem Untergrund stand, konnte mit dem Eingleisen begonnen werden. Alle Maßnahmen wurden mit einem Team der Münchner Verkehrsbetriebe abgestimmt, das ebenfalls vor Ort war. Ein Feuerwehrkran war in Bereitschaft, wurde aber nicht eingesetzt. Nach rund zweieinhalb Stunden stand die Tram um kurz vor 20 Uhr wieder in den Gleisen. Die MVG richtete während dieser Zeit ein Schienenersatzverkehr ein. Rund um den Effnerplatz und in der Bülowstraße, die stadtauswärts komplett gesperrt war, kam es teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Straßenbahnfahrerin wurde nicht verletzt. Über die Höhe des Sachschadens kann von der Feuerwehr keine Auskunft gegeben werden. (fel)

Eingesetzten Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311
E-Mail: bfm.pressestelle.kvr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: https://twitter.com/BFMuenchen
Facebook: https://www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: https://www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr München
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung