PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Freiwillige Feuerwehr Lehrte mehr verpassen.

23.06.2020 – 21:16

Freiwillige Feuerwehr Lehrte

FW Lehrte: Eine eingeklemmte und zwei weitere verletzte Personen bei Verkehrsunfall zwischen Röddensen und Kolshorn

Lehrte (ots)

Um 16:14 Uhr am heutigen Dienstag wurden die Feuerwehren Kolshorn, Röddensen und Lehrte zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert zwischen Röddensen und Kolshorn alarmiert. Dort waren ein Pickup und ein weiterer PKW zusammengestoßen. Eine Person wurde dabei schwer verletzt in Ihrem PKW eingeklemmt. Zwei weitere konnten Ihr Fahrzeug zwar verlassen, mussten aber vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus verbracht werden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde bereits zwei Personen außerhalb der Fahrzeuge vom Rettungsdienst versorgt, so dass direkt mit der Rettung der dritten Person begonnen werden konnte. Diese war im Fußraum eingeklemmt und musste mittels hydraulischen Rettungsgeräts von der Feuerwehr befreit werden.

Hierfür wurde eine so genannte "große Seitenöffnung" geschaffen, dabei wird die Fahrertür und die B-Säule vom Fahrzeug getrennt und dann zusammen mit der hinteren Tür zum Kofferraum weggedrückt. Nach dem Abschneiden des Pedals, unter dem der Fuß eingeklemmt war, und dem nach hinten schieben des Sitzes konnte der Patient dann im Liegen schonend durch die große Öffnung befreit werden.

Anschließend wurde der Patient mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht.

Parallel wurden die Fahrzeuge gesichert, hierfür wurden die Batterien abgeklemmt und der Brandschutz sichergestellt. DIe Umweltgefahren wurden gebannt, in dem auslaufende Betriebsstoffe abgestreut und aufgefangen wurden.

Zu dem wurden anwesende angehörige durch die Feuerwehr und den Rettungsdienst betreut.

Die Straße wurde für die Landung des Rettungshubschraubers durch die Polizei gesperrt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Röddensen, Kolshorn und Lehrte mit insgesamt 7 Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit 4 Rettungswagen, 3 Notärzten und einem Rettungshubschrauber, sowie die Polizei.

Zur Unfallursache oder Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Lehrte
Stephan Keil
E-Mail: stephan.keil@feuerwehr-lehrte.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Lehrte, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Lehrte
Weitere Storys aus Lehrte