Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

03.02.2019 – 15:45

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

FW-KA: Karlsruhe - Führungskräfte der Feuerwehr treffen sich zum Gedankenaustausch

Karlsruhe (ots)

In schon langer Tradition treffen sich einmal jährlich die Führungskräfte der Feuerwehren aus den Landkreisen Germersheim und Karlsruhe mit den Kollegen aus dem Stadtkreis Karlsruhe. Tagungsort war in diesem Jahr die Westwache der Berufsfeuerwehr Karlsruhe.

Leitender Branddirektor Florian Geldner, Kommandant der Feuerwehr Karlsruhe und Leiter der Berufsfeuerwehr begrüßte die zahlreichen Gäste. An der Spitze der Gäste aus der Pfalz hieß er den stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspektor Mario Schmidt. An der Spitze der Landkreiswehren aus dem Badischen konnte er den frisch bestellten Kreisbrandmeister Jürgen Bordt begrüßen. Sein weiterer Willkommensgruß galt seinem Vorgänger im Amt, Günther Bechtold sowie den beiden Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes Ulrich Volz und des Kreisfeuerwehrverbandes Eckhard Helms. Aus der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe waren erstmals auch alle Abteilungskommandanten eingeladen.

"Die Feuerwehr Karlsruhe steht im Mittelpunkt eines der größten Hochbauprojekte der Stadt in den letzten Jahren", berichtete Geldner über den Neubau der Hauptfeuerwache in unmittelbarer Nachbarschaft zur ILS. "Wir werden sicherlich deutlich vor dem geplanten Fertigstellungstermin Ende 2020 einziehen können und die Kosten von 90 Millionen Euro sind derzeit auch stabil", fügte der Feuerwehrchef stolz noch an.

"Wir sind in der glücklichen Lage, dass ein Beamter unserer Feuerwehr Modellbauer ist und so können wir heute ein Modell dieser neuen Wache vorführen", führte Geldner in die Vorstellung ein. Karlsruhe geht auch hier neue Wege. So ist die Fahrzeughalle so großzügig ausgelegt, dass sich alle Fahrzeuge noch in der Halle zum Löschzug formieren und durch ein einziges Tor auf die nahe Wolfartsweierer Straße ausrücken können. Die verbleibenden Fahrzeuge stehen dann senkrecht zur Ausfahrt und können so bei Bedarf dann ebenfalls durch das "Alarmtor" ausrücken. Mit diesem Neubau werden natürlich auch die Arbeitsverhältnisse und die Ausbildungsmöglichkeiten für die Beamten der Berufsfeuerwehr wesentlich verbessert. Mit interessanten Fachgesprächen klang ein harmonisch verlaufener Abend bei der Feuerwehr aus.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe
Pressesprecher - FGL Öffentlichtkeitsarbeit
Edgar Geißler
E-Mail: feuerwehr.pressestelle.kfvka3@gmx.de
Internet: http://www.kfv-ka.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe