Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

26.09.2018 – 20:44

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

FW-KA: Gondelsheim - Kleinbus kracht auf stehenden LKW - 9 Verletzte

Gondelsheim (ots)

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit einem Kleinbus sind am Mittwochabend in Gondelsheim insgesamt 6 Personen verletzt worden, drei davon schwer. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren im Großeinsatz.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Gondelsheim und der Rüstwagen der Feuerwehr Bretten wurden am Mittwochabend gegen 18.10 Uhr in die Bruchsaler Straße nach Gondelsheim zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen alarmiert.

Ein mit insgesamt 9 Personen besetzter Kleinbus, davon 8 Senioren, befuhr die Bruchsaler Straße in Gondelsheim. Vermutlich weil der Fahrer abgelenkt wurde, krachte er dort ungebremst auf einen am Fahrbahnrand geparkten LKW.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr waren 3 Senioren im Kleinbus eingeklemmt. 6 Insassen konnten sich bereits selbständig aus dem Fahrzeug befreien und wurden sofort vom Rettungsdienst versorgt. Diese wurden allesamt leichter verletzt. Unterdessen wurden die 3 Eingeklemmten mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Kleinbus befreit und mit schweren Verletzungen in umliegende Kliniken transportiert.

Der Rettungsdienst war hierzu mit sechs Rettungswagen, zwei bodengebundenen Notärzten und zwei Rettungshubschraubern mit etwa 25 Kräften im Einsatz. Zusätzlich war auch die örtliche DRK Bereitschaft Gondelsheim mit 6 Kräften im Einsatz.

Die Freiwillige Feuerwehr Gondelsheim war mit einem Rüstzug und die Freiwillige Feuerwehr Bretten mit insgesamt 25 Einsatzkräften unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Günter Widmann im Einsatz. Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Ullrich Koukola eilte zur Unglückstelle und machte sich vor Ort ein Bild der Lage.

Die Polizei hat die genaueren Ermittlungen aufgenommen. Während der Rettungsarbeiten musste die Bruchsaler Straße voll gesperrt werden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe
Pressesprecher
Fabian Geier
Telefon: 0721 / 936 840 40
Mobil: 0171-3220732
E-Mail: feuerwehr.pressestelle.kfvka1@gmx.de
Internet: http://www.kfv-ka.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell