Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

11.06.2018 – 16:19

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

FW-KA: Marxzell - Tödlicher Verkehrsunfall auf der Albtalstrecke

Marxzell (ots)

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der L564 bei Marxzell-Fischweier kam für einen PKW-Fahrer jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Freiwillige Feuerwehr Marxzell wurde am Montagnachmittag gegen 14.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Albtalstrecke zwischen Fischweier und Marxzell alarmiert.

Ein PKW-Fahrer kam mit seinem Fahrzeug, vermutlich aufgrund eines internistischen Notfalls am Steuer, von der Fahrbahn ab, krachte gegen eine Mauer am Fahrbahnrand und schleuderte zurück auf die Fahrbahn.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr Marxzell haben Ersthelfer den bewusstlosen PKW-Fahrer bereits aus dem Fahrzeug gerettet. Die Feuerwehr unterstützte den Notarzt daraufhin bei der Versorgung des PKW-Fahrers.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen, verstarb der PKW-Fahrer noch am Unfallort.

Die Feuerwehr klemmte die Batterien am Fahrzeug ab, stellte den Brandschutz sicher und streute auslaufende Kraftstoffe ab.

Die Freiwillige Feuerwehr Marxzell war mit 20 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen unter der Leitung des Kommandanten Siegmund Fluderer im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort.

Zur Unfallaufnahme musste die Polizei die Albtalstrecke voll sperren. Der PKW erlitt einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe
Pressesprecher
Fabian Geier
Telefon: 0721 / 936 840 40
E-Mail: feuerwehr.pressestelle.kfvka1@gmx.de
Internet: http://www.kfv-ka.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung