Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Bremen mehr verpassen.

10.07.2020 – 04:44

Feuerwehr Bremen

FW-HB: Großeinsatz nach Grillgebrauch im Gebäude Zimmerbrand 2 verletzte Personen mit Rauchgasintoxikation

Bremen-Südervorstadt und Findorff (ots)

(bil) Am 10.07.2020 um 01.11 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremen zu einem Verdacht auf CO-Vergiftung (Kohlenmonoxid-Vergiftung) nach Grillgebrauch in einem Gebäude im Bremer Stadtteil Huckelriede hinzugerufen.

In dem Gebäude befanden sich 18 Personen.

Aufgrund der vermutlich erhöhten Anzahl an Verletzten wurde ein Großeinsatz mit Kräften der Feuerwachen 4 und 5, der Direktionsdienst, Einsatzleitdienst und Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, sowie der Leitende Notarzt und der stadtbremische Rettungsdienst mit Schnelleinsatzgruppen des Deutschen Roten Kreuzes generiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten alle Personen das Gebäude bereits verlassen.

Vor Ort wurden Messungen im Gebäude durch eine Trupp unter schweren Atemschutz durchgeführt und der Grill ins Freie verbracht. Tatsächlich konnte eine erhöhte Konzentration des giftigen Gases Kohlenmonoxid nachgewiesen werden. Das Gebäude wurde gelüftet und alle 18 Personen vom leitenden Notarzt gesichtet.

Keine verletzten Personen.

Insgesamt waren 21 Fahrzeuge mit 42 Einsatzkräften vor Ort.

___________________________________________________________________

Zimmerbrand mit Personengefährdung

Im Anschluss des obigen Einsatzes erreichten die Feuerwehr-, und Rettungsleitstelle um 02.51 Uhr mehrere Notrufe über eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im Bremer Stadtteil Findorff.

Hier wurden Kräfte der Feuerwachen 1 und 4, die Freiwillige Feuerwehr Neustadt, der Einsatzleitdienst und der stadtbremische Rettungsdienst entsandt.

Vor Ort brannte es in einer Souterrainwohnung. Das Feuer wurde von einem Trupp unter schwerem Atemschutz mit 1.C-Rohr bekämpft und gelöscht.

Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in Bremer Krankenhäuser transportiert. Bereits um 03.07 Uhr konnte vom Einsatzleiter die Meldung "Feuer aus" gegeben werden.

Insgesamt waren 9 Fahrzeuge mit 21 Einsatzkräften vor Ort.

Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bremen
Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen
Telefon: 0421 3030 0
E-Mail: pressestelle@feuerwehr.bremen.de
Internet: https://www.feuerwehr-bremen.org
Twitter: https://twitter.com/FeuerwehrHB

Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell