Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Bremen

24.01.2019 – 18:28

Feuerwehr Bremen

FW-HB: Drei Parzellen fallen einem Feuer zum Opfer

Bremen -Findorff- (ots)

(weg) 24.01.2019: Im Bremer Parzellengebiet "In den Hufen" wurde der Feuerwehr am frühen Nachmittag ein Brand mehrerer Parzellen gemeldet. Bereits auf Anfahrt konnten die ersten Einsatzkräfte die meterhohen Flammen erkennen. Es brannten insgesamt fünf Parzellen wovon drei komplett niedergebrannt sind.

Da die Parzellen zum Teil dicht beieinander stehen, mussten zum Schutz der Nachbargebäude mehrere sogenannte Riegelstellungen aufgebaut werden. Die Brandbekämpfung und Wasserversorgung stellte sich aufgrund der Örtlichkeit und des Gesamtausmaßes als so herausfordernd da, dass ein Großaufgebot von Einsatzkräften der Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert wurde. Insgesamt waren sechs Trupps unter Atemschutz mit mehreren Strahlrohren im Einsatz. Bei den Löschmaßnahmen verletzte sich ein Feuerwehrmann an der Hand und wurde in ein Bremer Krankenhaus verbracht. Als zusätzliche Herausforderung stellte sich die Dauer der Maßnahmen bei den niedrigen Temperaturen dar. Aus diesem Grund wurde den Einsatzkräften, die seit mehreren Stunden an der Einsatzstelle ihre Arbeit verrichteten, warme Getränke an die Einsatzstelle gebracht.

Ein Bremer Energieversorger musste eine Oberleitung oberhalb der Parzellen stromlos schalten, weil diese von den Flammen zum Teil beaufschlagt wurden.

Um 18:00Uhr wurde "Feuer aus" gemeldet. Personen waren zu keiner Zeit in Gefahr. Die Aufräummaßnahmen dauern zur Stunde noch an.

Insgesamt waren 21 Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst mit ca. 60 Einsatzkräften im Einsatz.

Die Sachschadenhöhe wird vom Einsatzleiter auf ca. 40.000EUR geschätzt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr Bremen
Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen
Telefon: 0421 3030 0
E-Mail: pressestelle@feuerwehr.bremen.de
Internet: https://www.feuerwehr-bremen.org

Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung