Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Merzenich (ots) - Am Sonntagabend kam es in Girbelsrath zur Kollision von zwei Pkw. Vier Personen wurden ins ...

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Bremen

19.01.2019 – 08:57

Feuerwehr Bremen

FW-HB: Vollbrand eines 15m Sportbootes an der Buffkaje

Bremen - Überseestadt (ots)

(jan/eng) Am 19.01.2019, um 03:58 Uhr, wurde der Feuerwehr- und 
Rettungsleitstelle ein Feuer in der Straße Buffkaje im Europahafen 
gemeldet. Aufgrund der Meldung wurden der Direktionsdienst, der 
Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 1, 2, 4 und 5, das Feuerlöschboot,
die Feuerwehrtaucher, die Umweltschutzkomponente der Feuerwachen 5 
und 6 sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Insgesamt sind 17 Fahrzeuge mit ca. 60 Einsatzkräften vor Ort. 

Bei Eintreffen brannte ein ca. 15m langes Sportboot am Steg eines 
Sportbootanlegers in voller Ausdehnung. Zunächst wurde eine 
Brandbekämpfung im Außenangriff von der Landseite mit zwei Trupps 
unter Pressluftatmer mit C-Rohren eingeleitet. Weiterhin führte das 
Löschboot eine Brandbekämpfung von der Wasserseite mit Schaum durch. 
Die angrenzenden Boote wurden geräumt. Die Besatzung des in Brand 
geratenen Sportbootes wurde von einem Notarzt untersucht. Die 
Personen wurden nicht transportiert und verblieben an der 
Einsatzstelle.
Die Bevölkerung wurde über Rundfunkdurchsagen und 
Lautsprecherdurchsagen vor Ort angewiesen, Fenster und Türen 
geschlossen zu halten. Es wurden Schadstoffmessungen in der Luft 
durchgeführt. Die Kontrollmessungen ergaben keine erhöhten 
Konzentrationen. 
Für den Gewässerschutz und der Verhinderung einer Ausbreitung von 
Betriebsstoffen wurden um das Boot Netzschlauchsperren ausgebracht. 
Im Verlauf der Brandbekämpfungsmaßnahmen sank das Sportboot.
 
Um 06:40 Uhr konnte vom Einsatzleiter "Feuer aus" gemeldet werden. 
Die Einsatzmaßnahmen der Einsatzkräfte vor Ort dauern zurzeit an. Der
Senator für Umwelt, Bau und Verkehr wurde über die Feuerwehr- und 
Rettungsleitstelle informiert und befindet sich an der Einsatzstelle. 

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr Bremen
Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen
Telefon: 0421 3030 0
E-Mail: pressestelle@feuerwehr.bremen.de
Internet: https://www.feuerwehr-bremen.org

Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell