Feuerwehr Bremen

FW-HB: Feuerwehr Bremen im Emsland im Einsatz

Foto: Feuerwehr Bremen
Unterbringung der Bremer Einsatzkräfte in einer Kranhalle
Foto: Feuerwehr Bremen Unterbringung der Bremer Einsatzkräfte in einer Kranhalle

Bremen (ots) - (ric) Die am 22. September in den Vormittagsstunden in Meppen eingetroffen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Lehesterdeich sind von der örtlichen Einsatzleitung zwischenzeitlich mit einem Einsatzauftrag in das Einsatzgeschehen eingebunden worden. Die Bremer Einsatzkräfte wurden beauftragt, mit dem Einsatz des Wasserfördersystems eine Riegelstellung durch Bewässerung eines ausgetrockneten Entwässerungsgrabens herzustellen. Der Entwässerungsgraben wird derzeit mit rund 8000 l/min befüllt. Die Riegelstellung soll die Brandausbreitung auf noch nicht betroffene Gebiete verhindern und besitzt eine hohe Priorität. Der Einsatz der Feuerwehr Bremen ist insgesamt eher unspektakulär, aber sehr wichtig und wirksam. Aktuell sind neun Bremer Einsatzkräfte vor Ort, die regelmäßig und in kurzen Abständen abgelöst werden. Die Unterbringung erfolgt in einer Kranhalle der Bundeswehr. Die Versorgung der Bremer Einsatzkräfte wird vom THW durchgeführt und ist nach ersten Rückmeldung reichlich und gut. Nach den derzeitigen Planungen ist der Einsatz der Bremer Einsatzkräfte mit dem Wasserfördersystem bis zum 30.September eingeplant.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr Bremen
Leiter der Pressestelle
Michael Richartz
Telefon: 0421 3030 0
E-Mail: pressestelle@feuerwehr.bremen.de
Internet: https://www.feuerwehr-bremen.org

Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: