Feuerwehr Bremen

FW-HB: Innensenator Mäurer zieht nach Großeinsatz der Feuerwehr auf der Lürssen-Werft Bilanz
"Löscharbeiten fanden unter Extrembedingungen statt"

Bremen (ots) - (des) Innensenator Ulrich Mäurer lädt aufgrund des jetzt abgeschlossenen Großeinsatzes auf der Lürssen-Werft für den morgigen Dienstag, 18. September, Medienvertreterinnen und Medienvertreter um 14 Uhr zu einer Pressekonferenz in die Feuerwache 1, Am Wandrahm 24 ein (Erdgeschoss, Raum 003).

Dazu werden vor Ort eingesetzte Führungsdienste und Feuerwehrbeamte anwesend sein und berichten.

Der Einsatz stelle den "personell umfangreichsten Einsatz der Nachkriegszeit" dar, so der Amtsleiter der FEUERWEHR BREMEN, Karl-Heinz Knorr. Der personelle Aufwand mit insgesamt rund 900 Einsatzkräften forderte die FEUERWEHR BREMEN im besonderen Maße. So mussten die Einsatzkräfte in ihrer bis zu 30 Kilogramm schweren Schutzausrüstung rund 60 Minuten am Stück bei Temperaturen bis zu 400 Grad körperliche Schwerstarbeit leisten. Auch die Koordination von Hunderten von Helferinnen und Helfern sowie ihre Versorgung forderte der Einsatzleitung viel ab. "Was dort im Zusammenspiel so vieler Kräfte geleistet wurde, gebührt meiner Hochachtung", so Mäurer.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr Bremen
Pressestelle
Andreas Desczka
Telefon: 0421 3030 0
E-Mail: pressestelle@feuerwehr.bremen.de
Internet: https://www.feuerwehr-bremen.org

Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: