Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Wenden mehr verpassen.

17.12.2019 – 18:06

Feuerwehr Wenden

FW Wenden: Jubilare bei der Feuerwehr in Hünsborn

FW Wenden: Jubilare bei der Feuerwehr in Hünsborn
  • Bild-Infos
  • Download

Wenden (ots)

Hünsborn, 15. Dezember 2018 Die Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr der Gemeinde Wenden - Einheit Hünsborn fand am Samstag 14.12.2019 im Gasthof "Zu den Dreikönigen" statt. Der Einheitsführer und stellvertretende Leiter der Feuerwehr Josef Alfes konnte die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung, die Unterstützungseinheit und die Ehrenabteilung begrüßen. Darüber hinaus wurden Bürgermeister Bernd Clemens, die Hünsborner Ratsmitglieder und die Ortsvorsteherin Gertrud Quast begrüßt.

Berichte aus dem Löschzug / Rückblick

Zu Beginn der Besprechung verlass Schriftführerin Fabienne Arns den Jahresbericht. Sie ging auf einige Einsätze ein, die im Jahr 2019 von der Einheit Hünsborn bewältigt wurden. So kam es im März während eines Unwetters zu diversen Einsätzen bei denen Bäume die Straßen im Einsatzgebiet versperrten. Anfang Juli wurden alle Feuerwehreinheiten der Gemeinde Wenden zum Brand eines Spähnebunker ins Industriegebiet nach Hünsborn alarmiert. Weiterhin berichtete Fabienne Arns vom Wochenendausflug in die Tschechische Hauptstadt Prag im September. Hier besichtigte man unter anderem die Prager Burg und die Karlsbrücke.

Die Absicherung der Wendsche Kärmetze durch eine Brandsicherheitswache übernahm die Einheit Hünsborn in Verbindung mit den anderen Feuerwehreinheiten der Gemeinde Wenden an allen Kirmestagen. In Hünsborn und Ottfingen sicherten die Kameraden verschiedene Festzüge an und unterstützten Firmen und Vereine bei Parkplatzdiensten. Die Löscheinheit aus Hünsborn rückte im Jahr 2019 bisher zu 70 Einsätzen aus. Auch während der Dienstbesprechung musste die Einheit ausrücken um einen umgestürzten Baum in Ottfingen von der Straße zu räumen.

Im Anschluss informierte Jugendfeuerwehrwart Andreas Koch über seine Arbeit mit den 15 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr. Die Jugendlichen nahmen erfolgreich am Kreisjugendfeuerwehrtag teil, übten während ihrer Dienstabende mit den hydraulischen Rettungsgeräten und besuchten die Kreisleitstelle in Olpe. Bei der Abschlussübung Ende Oktober konnten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr durch Ihre Leistungen überzeugen. Hier galt es eine Löschwasserversorgung für die Einheiten Wenden und Gerlingen aufzubauen.

Einen Einblick in die Arbeit der Kinderfeuerwehr gab Anne Arns. Sie berichtete von den monatlichen Treffen der jüngsten Mitglieder der Feuerwehr. Bei den Kindern wird unter anderem gemalt und gespielt. Bei einem Treffen wurden von den Kindern Alarmkarten gebastelt und auf diese Weise das Verhalten bei einem Feuer besprochen. Weiterhin wurde eine Dorfrallye durchgeführt und die Prüfung zur Kinderflamme Stufe 1 von mehreren Kindern bestanden.

Aufnahmen und Beförderungen

Beim Tagesordnungspunkt Aufnahmen und Beförderungen wurde Josef Alfes durch Joachim Hochstein, ebenfalls stellvertretender Leiter der Feuerwehr der Gemeinde Wenden, unterstützt. In die Jugendfeuerwehr der Einheit Hünsborn wurde Michel Knott neu aufgenommen. Aus der Kinderfeuerwehr wechseln Jonas Arns, Lisa Sondermann und Lennox Voß in die Jugendfeuerwehr. Neu in die Einsatzabteilung aufgenommen wurden Martin Arns, der nun den Dienstgrad Feuerwehrmann-Anwärter trägt. Unterbrandmeister Julian Braukmann wechselt von der Feuerwehr Hilchenbach nach Hünsborn und wurde von Josef Alfes in die Feuerwehr aufgenommen. Aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung wurde Jannik Kretzer übernommen und zum Feuerwehrmann befördert. Die Kameraden Nicolas Arens und Matthias Schloos tragen nun ebenfalls den Dienstgrad Feuerwehrmann. Jannik Müller wurde nach bestandenem Lehrgang Truppführer zum Unterbrandmeister befördert. Stefan Reusch trägt nun den Dienstgrad Hauptbrandmeister. Aufgrund des erfolgreich absolvierten Zugführerlehrgangs wurden Maik Halbe und Dominik Wurm zum Brandinspektor befördert. Mario Arns absolvierte den Lehrgang Verbandsführer und wurde zum Brandoberinspektor befördert.

Jubilarehrung

Bürgermeister Bernd Clemens konnte im Anschluss zwei verdiente Feuerwehrkameraden aufgrund Ihrer langjährigen Tätigkeit in der Feuerwehr auszeichnen. Mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 35jährige Mitgliedschaft wurde Michael Frohne ausgezeichnet. Sein Vater Georg Frohne konnte aufgrund seiner 50jährigen Tätigkeit ebenfalls geehrt werden.

"Durch seinen langjährigen aktiven Dienst hat er sich in hohem Maße um das Gemeinwohl verdient gemacht" so Bürgermeister Clemens in seiner Ansprache anlässlich des Jubiläums vom Michael Frohne. Darüber hinaus dankte der Bürgermeister beiden Jubilaren im Namen von Rat und Verwaltung, sowie im Namen aller Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wenden. Bei den Frauen und Familien der Kameraden bedankte sich Clemens ebenfalls, denn ohne deren Unterstützung ist eine solche Aufgabe nicht zu bewältigen. Ein Geschenk der Gemeinde Wenden wurde an die Jubilare übergeben. Die Ehefrauen erhielten als Dankeschön einen Blumenstrauß. Im Namen der Löscheinheit Hünsborn übergab Josef Alfes jeweils einen Präsentkorb.

Blick in die Zukunft

Wahrscheinlich im September 2020 soll die Einheit Hünsborn ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20 erhalten. Das Fahrgestell ist bereits fertiggestellt und an den Aufbauhersteller ausgeliefert worden. Ersetzt wird ein Löschgruppenfahrzeug welches im Jahr 1994 gebaut wurde.

Abschließend bedankte sich Josef Alfes bei allen Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Er dankte Bürgermeister Bernd Clemens für die gute Zusammenarbeit, sowie dem Rat und der Verwaltung der Gemeinde Wenden. Josef Alfes wünschte allen Anwesenden ein frohes und glückliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr der Gemeinde Wenden
Pressesprecher Einheit Hünsborn
Maik Halbe
Mobil: 015771465861
E-Mail: maikhalbe@web.de

Original-Content von: Feuerwehr Wenden, übermittelt durch news aktuell