Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Über Eisplatte geschleudert und überschlagen - Autofahrer auf der A 1 schwer verletzt

Münster (ots) - Auf der Autobahn 1 Richtung Osnabrück sind zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Münster-Nord ...

POL-DN: Pkw prallt gegen Baum

Düren (ots) - Bei einem Alleinunfall verletzte sich am Dienstagnachmittag ein 53 Jahre alter Autofahrer aus ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des Diebstahls in der Altstadt

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 28.09.2018, gegen 11:00 Uhr, entwendeten zwei bislang unbekannte ...

18.02.2018 – 15:56

Feuerwehr Wenden

FW Wenden: Garage wurde Raub der Flammen

FW Wenden: Garage wurde Raub der Flammen
  • Bild-Infos
  • Download

Wenden-Gerlingen (ots)

Am Sonntagnachmittag gegen 12:34 Uhr ertönten die Sirenen im Ortsteil Gerlingen. Die Kreisleitstelle Olpe alarmierte den Löschzug Gerlingen zu einem gemeldeten Garagenbrand in die Talbrückenstraße. Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges ist aufgrund des Ausmaßes des Brandes umgehend eine Stichworterhöhung auf Feuer 3 erfolgt. Die Garage, welche an ein Haus angrenzte, stand im inneren bereits im Vollbrand. So rückten zum bereits vor Ort befindlichen Löschzug Gerlingen, die Löschgruppe Hillmicke und der Löschzug Wenden der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wenden aus. Zeitgleich rüsteten sich mehrere Trupps mit schwerem Atemschutz aus. Ein Trupp drang zur Brandbekämpfung ins Innere der Garage vor. Ein weiterer Trupp bekam die Aufgabe, das angrenzende Wohnhaus vor einem Flammenüberschlag mittels Strahlrohr zu schützen. Weiterhin musste das Gebäude im inneren auf Rauch und Flammenschein kontrolliert werden. Hier stellte der vorgehende Trupp fest, dass bereits Rauch in das Wohngebäude eingedrungen ist, sodass zeitnah eine Überdruckbelüftung mittels eines Lüfters vorgenommen werden musste.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude verhindert werden. Die Bewohner konnten das Haus eigenständig vor Eintreffen der Feuerwehr unverletzt verlassen. Einsatzleiter Thomas Benkel zeigte sich zufrieden mit der zügigen Abarbeitung des Einsatzes. Dieser konnte gegen 15:00 Uhr beendet werden.

Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und das Deutsche Rote Kreuz Ortsverein Wenden waren mit insgesamt 50 Einsatzkräften und zehn Fahrzeugen vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr der Gemeinde Wenden
Pressesprecher
Christopher Quast
Telefon: 0175/1971855
E-Mail: christopher.quast@t-online.de

Original-Content von: Feuerwehr Wenden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Wenden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Feuerwehr Wenden