Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Norderstedt

20.02.2019 – 11:46

Feuerwehr Norderstedt

FW Norderstedt: Zwei Brandeinsätze an einem Tag für die Feuerwehr in Friedrichsgabe

FW Norderstedt: Zwei Brandeinsätze an einem Tag für die Feuerwehr in Friedrichsgabe
  • Bild-Infos
  • Download

Norderstedt (ots)

Gleich zweimal rückte die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsgabe am Dienstag den 19.02.2019 aus.

Um 13:05 Uhr erreichte die Feuerwehr ein Notruf aus einer Bäckerei. Hier kam es zu einem Schwelbrand im Bereich der Isolierung eines industriellen Backofens. Der Ofen wurde demontiert und schwelendes Dämmmaterial zum Ablöschen ins Freie verbracht. Anschließend wurde der Ofen umfangreich mittels einer Wärmebildkamera kontrolliert und das Objekt belüftet. Die Ulzburger Straße war während des Einsatzes zwischen Harckesheyde und Steindamm voll gesperrt. Die Feuerwehr Norderstedt war mit einem Löschzug bestehend aus der hauptamtlichen und der Wehr aus Friedrichsgabe mit insgesamt 27 Einsatzkräften vor Ort.

Am Abend, um 19:39 Uhr, wurden die Ehrenamtlichen erneut alarmiert. Mit dem Einsatzstichwort "Feuer" ging es in den Hirschkamp. In einer Hochparterrewohnung eines 4-geschossigen Wohngebäudes stand die Küche in Vollbrand. Schon beim Eintreffen am Einsatzort konnte durch die gute Zusammenarbeit mit der Polizei schnell geklärt werden, dass fast alle Bewohner das Haus verlassen hatten. Parallel wurde die Brandbekämpfung durch einen Angriffstrupp eingeleitet, während zwei weitere Trupps zu den beiden noch fehlenden Bewohnern vorrückten. Diese wurden sodann in ihren Wohnungen betreut, da sie sich nicht in akuter Gefahr befanden. Der Bewohner der Brandwohnung wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Nach umfangreichen Nachlöscharbeiten wurde jede Wohnung in dem Wohnhaus begangen und sorgfältig belüftet. Der Schaden konnte, auch durch den Einsatz eines Rauchvorhangs, auf die betroffene Wohnung begrenzt werden. Im Einsatz befand sich die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsgabe mit 32 Kameraden. Nach ca. zwei Stunden war der Einsatz beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Allgemeine Rückfragen :
Freiwillige Feuerwehr Friedrichsgabe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Steven Wonsak
Telefon: 040/9436 0-295
E-Mail: steven.wonsak@feuerwehr-friedrichsgabe.de
www.feuerwehr-norderstedt.de
www.feuerwehr-friedrichsgabe.de

Original-Content von: Feuerwehr Norderstedt, übermittelt durch news aktuell