Polizei Lippe

POL-LIP: Lage. 16-Jähriger durch Zeugen nach Handtaschenraub gestellt.

Lippe (ots) - Eine 65-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag Opfer eines Handtaschenraubes geworden. Der mutmaßliche Täter konnte durch Zeugen verfolgt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Das Opfer war gegen 16.00 Uhr zu Fuß auf dem Verbindungsweg von der Straße "In der Bülte" in Richtung Stauffenbergstraße unterwegs und wurde in Höhe des Umfluters von einem Jugendlichen angegangen, der die Handtasche entriss und damit flüchtete. Zwei aufmerksame Zeuginnen bekamen die Tat mit und verfolgten den Täter in Richtung der Straße "In der Bülte", auf der sich gerade ein Autofahrer näherte. Diesen machten sie geistesgegenwärtig auf die Tat aufmerksam und der Fahrer schaltete sich sofort ein. Der Täter warf dem Autofahrer daraufhin die Handtasche entgegen und flüchtete ohne Beute weiter. Die Zeugen ließen sich aber nicht abschütteln und konnten den Täter gemeinsam in der Langen Straße stellen und festhalten. Die 65-Jährige bekam ihre Handtasche mit komplettem Inhalt wieder. Der Festgenommene, ein 16-Jähriger Detmolder, ist nach seiner Vernehmung den Eltern übergeben worden. Auch das geschockte Opfer wurde von der Polizei nach Hause gebracht. Der Dank der Polizei gilt den beiden Zeuginnen und dem Autofahrer, die gemeinschaftlich besonnen gehandelt und zur Aufklärung der Tat beigetragen haben!

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: