Polizei Lippe

POL-LIP: Kreis Lippe. Polizei zeigt Präsenz und schreitet konsequent ein.

Lippe (ots) - Am Donnerstag führte die Kreispolizeibehörde Lippe einen Großeinsatz durch. Neben der Bekämpfung der Eigentums- und der Straßenkriminalität ahndeten die Polizisten auch konsequent alle festgestellten Verkehrsvergehen. Schwerpunktmäßig waren die Beamten in Bad Salzuflen, Lage und Lemgo tätig. Die Beamten kontrollierten dabei zirka 300 Fahrzeuge und 350 Personen. Insbesondere ging es darum, den Kontrolldruck auf (mobile) Täter zu erhöhen und Erkenntnisse über deren Reisewege sowie mögliche Verstecke zu erlangen. In Detmold konnte dabei ein 54-jähriger Einbrecher auf frischer Tat festgenommen werden. Der Mann aus Detmold stieg am Nachmittag in eine Bäckerei in der "Hornsche Straße" ein. Eine Zeugin meldete ein eingeschlagenes Fenster an dem Gebäude. Daraufhin umstellten Polizeibeamte die Bäckerei. Letztendlich stellte ein Diensthund den Täter in dem Haus und verletzte ihn dabei leicht. Die Besatzung eines zivilen Streifenwagens observierte ein verdächtiges Fahrzeug, das mit zwei Männern besetzt war. Die Beamten folgten dem Wagen aus Bad Salzuflen bis auf das Kreisgebiet von Herford. Später konnten die Männer, beide aus Georgien, gemeinsam mit Beamten aus Herford, bei einem Ladendiebstahl auf frischer Tat festgenommen werden. Auch zahlreiche Verkehrsverstöße mussten zur Anzeige gebracht werden. Unter anderem fielen Fahrzeugführer auf, da sie vor dem Antritt der Fahrt Alkohol konsumiert hatten. Aber auch Ordnungswidrigkeiten wie das Telefonieren am Steuer oder das Nichtanlegen des Sicherheitsgutes, wurden konsequent verfolgt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Lars Ridderbusch
Telefon: 05231 / 609-5051
Fax: 05231 / 609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: