Polizei Lippe

POL-LIP: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Detmold und der Kripo Detmold

Lippe (ots) - Am späten Mittwochabend besuchte ein 21-Jähriger, gemeinsam mit einem weiteren Mann, ein Bordell in der Pivitsheider Straße in Augustdorf. Nachdem die Männer die Dienste der Damen in Anspruch genommen hatten, verließ der andere Mann das Etablissement. Der 21-Jährige verabredete eine weitere Zeit mit einer 23-jährigen Frau. Dabei wollte er jedoch, entgegen der Vereinbarung, ungeschützten Verkehr ausüben. Um das durchzusetzen, nutzte der 21-jährige Mann seine körperliche Überlegenheit und versuchte dieses mittels Gewalt. Andere Damen sowie Mitarbeiter des Bordells wurden auf die Situation aufmerksam und kamen der jungen Frau zur Hilfe. Weil der 21-Jährige sich dagegen wehrte, verletzte sich ein 31-jähriger Angestellter der Bar. Auch die 23-Jährige trug leichte Verletzungen davon. Die hinzugerufenen Beamten der Polizei konnten den Mann schließlich widerstandlos festnehmen. Ein Haftrichter erließ am heutigen Tag Haftbefehl wegen versuchter Vergewaltigung und gefährlicher Körperverletzung gegen den Mann.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Lars Ridderbusch
Telefon: 05231 / 609-1216
Fax: 05231 / 609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: