Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

21.04.2016 – 10:55

Polizei Lippe

POL-LIP: Detmold. Verkehrsteilnehmer überrascht.

Lippe (ots)

Die Polizei Detmold hat am Mittwoch umfangreiche Verkehrskontrollen und -überwachungen im Hinblick auf Einhaltung der Geschwindigkeiten, der Gurtpflicht und des Handy-Verbotes am Steuer durchgeführt. Die Beamten registrierten 178 Geschwindigkeitsüberschreitungen, von denen 24 im Anzeigenbereich lagen. Die übrigen "Erwischten" kamen mit einem Verwarngeld davon. Darüber hinaus sind noch zwei Gurtverstöße und ein Handyverbot am Steuer registriert worden. In einem weiteren Fall war ein Fahrzeug mit abgefahrenen Reifen bestückt. Einige der Autofahrer reagierten mit den Worten: "Aber der Blitzmarathon ist doch erst morgen...." Die Polizei Lippe hat bereits in der Vergangenheit etliche dieser Kontrollen durchgeführt und wird auch zukünftig so verfahren, losgelöst von Aktionen wie z. B. dem Blitzmarathon. Die Hauptunfallursache ist nach wie vor "überhöhte Geschwindigkeit" auf unseren Straßen. Die zum Teil schlimmen Unfälle bekommen wir nahezu täglich bundesweit in den Medien präsentiert. Opfer sind in solchen Fällen nicht nur die beteiligten Fahrer und Fahrerinnen, sondern auch Angehörige, Lebenspartner und Freunde, um nur einige aufzuzählen. Die Polizei appelliert daher: Fahren Sie vorsichtig und umsichtig und helfen Sie mit, unsere Straßen sicherer zu machen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Lippe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung