Polizei Lippe

POL-LIP: Lemgo. Die Masche mit den Lederjacken ...

Lippe (ots) - Erneut sind so genannte Lederjackenverkäufer in Lippe aufgetreten, und zwar am Donnerstagmittag in Lemgo. Die Masche ist seit langem bekannt und die Polizei warnt immer wieder davor. Gegen 12.00 Uhr wurde ein Rentner in der Leopoldstraße von einem ihm unbekannten Mann mit den Worten: "Kennst Du mich noch?" angesprochen. Dabei gab er vor, etliche Lederjacken (Messestücke) zu besitzen, von denen er ihm eine schenken wollte. Als der Fremde sein Opfer dann noch bis zu dessen Wohnung begleiten wollte, wehrte der Rentner ab, so dass der Unbekannte davon ging. Immer wieder treten diese "Lederjacken-Verschenker" in unregelmäßigen Abständen auf und versuchen, die Jacken teuer zu verkaufen. Meistens handelt es sich dabei um minderwertige Qualität. Zunächst wird eine Jacke als Geschenk angeboten, die dann das Opfer zum Kauf weiterer Stücke ködern soll. Oftmals täuschen sie ihre Opfer damit, alte Bekannte oder ehemalige Arbeitskollegen zu sein, um sich so das Vertrauen zu erschleichen. In manchen Fällen versuchen die Täter auch in Wohnungen oder Häuser zu gelangen. Dabei kam es dann auch schon mal zu Diebstählen durch Ablenkungsmanöver. Seien Sie auf der Hut, wenn Ihnen derartige Angebote unterbreitet werden und prüfen Sie besonders kritisch, wen Sie in die Wohnung lassen. Hinweise nimmt ihre örtliche Polizei entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: