Polizei Lippe

POL-LIP: Kalletal - Stemmen. Tragischer Unglücksfall im Badesee.

Lippe (ots) - Am Sonntagnachmittag endete für einen 19-Jährigen aus Bielefeld ein Aufenthalt im Badesee am Weserfreizeitzentrum tödlich. Der Nichtschwimmer wollte gemeinsam mit einem Bekannten eine etwa acht Meter vom Nichtschwimmerbereich entfernt gelegene künstliche "Insel" im Schwimmerbereich erreichen und hielt sich an seinem Freund absprachegemäß aufgrund seiner mangelnden Schwimmfähigkeiten fest. Bereits nach einigen Metern schwanden bei beiden die Kräfte und sie tauchten ab. Während der Freund nach kurzer Zeit wieder an die Oberfläche kam, blieb der 19-Jährige verschwunden. Sofort eilten Helfer, darunter auch eine DLRG-Aufsicht herbei und versuchten den jungen Mann zu finden. Da das Wasser an der besagten Stelle um die sechs Meter tief ist und zur Unglückszeit nur eine Sichtweite von etwa 20 Zentimetern im Wasser herrschte, verlief die Suche erfolglos. Ein Taucher konnte später den leblosen Körper des 19-Jährigen bergen. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen verliefen leider erfolglos. Es gibt keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: