Polizei Lippe

POL-LIP: Horn - Bad Meinberg. Erneuter Aufruf der Polizei!

Lippe (ots) - Wir berichteten am Sonntagnachmittag und am Montag von dem schweren Verkehrsunfall auf der B239. In diesem Zusammenhang startet das Verkehrskommissariat Detmold einen erneuten Aufruf an Ersthelfer und Zeugen und bittet diese sich zu melden! Zur Erinnerung: Gegen 14:20 Uhr befuhr am Sonntagnachmittag eine 22-jährige Autofahrerin aus Horn-Bad Meinberg mit ihrem Opel Kadett die Detmolder Straße (B239) in Fahrtrichtung Bad Meinberg. In Höhe des "Broker Kruges" verlor sie aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte Ausgangs einer langgezogenen Linkskurve quer auf die Gegenfahrbahn. Dort befand sich zu dem Zeitpunkt ein 83-jähriger Blomberger mit seinem PKW Mitsubishi, der dem plötzlichen Hindernis nicht mehr ausweichen konnte. Bei dem Zusammenstoß beider PKW wurden der Fahrer des Mitsubishis leicht- und die Opelfahrerin schwerstverletzt. Sie ist mittels Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Bielefeld geflogen. Der Blomberger Fahrzeugführer kam mittels Rettungswagen ins Klinikum nach Detmold, wo er stationär verblieb. Die Polizei bittet nun Ersthelfer und Zeugen, die vor Ort waren oder den Unfall mitbekommen haben, sich unter 05231 / 6090 in Detmold zu melden. Insbesondere wird der Fahrer eines älteren dunklen, vermutlich VW Passat oder Bora gesucht, der bis zum Eintreffen der Rettungskräfte als Ersthelfer/Zeuge am Unfallort war. Bei seinem Auto könnte es sich um ein Modell der Baujahre 1996 - 2000, 1993 - 1997 oder 1998 - 2005 mit noch eckigen Rücklichtern handeln. Die Heckscheibe ist abgetönt und das Fahrzeug hat je ein Auspuffendrohr rechts und links, was für diese Modelle eher untypisch ist.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: