Polizei Lippe

POL-LIP: Lippe. Polizei appelliert an Fußballfans.

Lippe (ots) - Die deutsche Nationalmannschaft spielt am Sonntag um den begehrtesten Cup in der Welt des Fußballs, den FIFA-WM-Pokal. "Unterstützt" wird sie dabei auch von lippischen Fans bei den Public-Viewings und vor den Bildschirmen. Nach den bisherigen Spielgewinnen haben sich nach dem Schlusspfiff spontan Autokorsos gebildet und die Fans haben jubelnd ihre Freude zum Ausdruck gebracht. Solange sich die Fahrer und Insassen dieser Autokorsos gemäß den Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung im öffentlichen Verkehrsraum bewegen, wird auch die Polizei in Lippe kein Spielverderber sein. Der Spaß hört aber dort auf, wo andere gefährdet werden! Das ist beispielsweise schon der Fall, wenn Menschen auf Fahrzeugdächern oder auf Motorhauben sitzen und mitfahren. Auch das Herauslehnen aus geöffneten Fenstern ist enorm gefährlich. So hat es Fälle gegeben, in denen Mitfahrer heraus fielen oder von der Menge versehentlich heraus gezogen wurden und schwer verletzt worden sind. Eine andere Unsitte ist das Abfeuern von Böllern und Feuerwerkskörpern oder das Entzünden von "Bengalischen Feuern". Neben Sachschäden können diese Gegenstände gerade in einer Menschenmenge schwere gesundheitliche Schäden anrichten. An den vergangenen Spieltagen der Deutschen Mannschaft ist diese Unsitte wiederholt aufgefallen und gegen die Verantwortlichen sind entsprechende Anzeigen geschrieben worden. Unter Umständen begeht jemand durch eine derartige Handlung einen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und muss sich dafür auch verantworten. Bei Verstößen gegen die Öffentliche Sicherheit oder Ordnung wird die Polizei daher rigoros eingreifen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Verzichten Sie daher auf diese gefährlichen Gegenstände und auf unverantwortliche Autofahrten. Setzen Sie sich auch nicht unter Alkoholeinfluss ans Steuer! Lassen Sie uns gemeinsam Spaß am Spielwitz "unserer" Mannschaft haben und ihr gemeinsam die Daumen für das Endspiel drücken ... ohne Aggressionen und ohne Gefahrenpotentiale!

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: