Polizei Lippe

POL-LIP: Lage - Waddenhausen. Fahrer im Glück

Lippe (ots) - Glück hatte ein 63-jähriger Autofahrer, der am Montagmorgen auf einem Bahnübergang "Im Poten" fest steckte. Der Mann war gegen 09.15 Uhr mit seinem VW in Richtung Wohnsiedlung unterwegs und überhörte die akustischen Signale der sich senkenden Bahnschranken. Plötzlich befand er sich mit seinem Wagen genau zwischen den gesenkten Schlagbäumen und handelte sofort. Er "quetschte" sich mit seinem Wagen rechts an einer Schranke vorbei und durchquerte das geschotterte Gleisbett, um nicht mit einem Zug zu kollidieren. In einem Gebüsch neben den Gleisen fuhr sich der VW dann fest. Bei der "Flucht" von den Schienen überfuhr der Touran ein Seilzugsystem der Bahn, so dass die Technik im Anschluss an den Vorfall auf Funktionalität überprüft und die Bahnstrecke daher für etwa eine halbe Stunde gesperrt werden musste. Eine Überprüfung der Schranken sowie den dazugehörigen akustischen Signalen ergab eine einwandfreie Funktionalität. Darüber hinaus ist der Übergang videoüberwacht, so dass bereits vor Eintreffen der "Bergungskräfte" eine entsprechende Warnung seitens der Bahn heraus gegeben wurde. Es entstand lediglich leichter Sachschaden am PKW.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: