Polizei Lippe

POL-LIP: Detmold. Nicht völlig erkaltete Asche entwickelte sich zum Brand.

Lippe (ots) - Heiße Asche war vermutlich der Grund, warum es am Dienstagnachmittag am Eckernförder Weg zu einem Brand kam. Gegen 14.00 Uhr standen drei Mülltonnen an einer Doppelgarage lichterloh in Flammen und beschädigten auch eine Garagenwand. Die Feuerwehr wurde alarmiert und löschte den Brand. An der Garage entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Ursächlich für das Feuer dürften entsorgte Aschereste aus einem Kamin / Kaminofen gewesen sein, in der sich aller Wahrscheinlichkeit nach noch kleine Glutnester befanden und das Plastik der Tonnen in Brand gesetzt haben. Da solche Brände immer wieder vorkommen, weist die Polizei erneut darauf hin, dass sich Glutnester in Ascherückständen unter Umständen bis zu 48 Stunden halten können. Entsorgen Sie die Asche daher besser in einem Metallgefäß oder lagern Sie die Reste in einem solchen Gefäß draußen zwischen, bis sie vollständig ausgekühlt und erkaltet ist. Im vorliegenden Fall griff das Feuer glücklicherweise nicht auf das Wohnhaus über.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: