Kreisfeuerwehrverband Bodenseekreis e. V.

KFV Bodenseekreis: Bislang 485 Feuerwehreinsätze bei Unwetter im Bodenseekreis (Update)

Bodenseekreis (ots) - Wie bereits gestern Abend mitgeteilt, sorgte ein Unwetter mit Schwerpunkt im östlichen Bodenseekreis für eine außergewöhnliche Häufung von Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehren des Kreisgebiets. Im Stadtgebiet von Friedrichshafen waren mit Abstand die meisten Schadensereignisse zu verzeichnen. Die örtliche Feuerwehr zählte dort bislang über 360 Einsätze, die sie unterstützt durch zahlreiche Feuerwehren des Landkreises bis in die frühen Morgenstunden abarbeiten musste. Im gesamten Landkreis waren bislang 485 Einsätze zu verzeichnen, bei denen insgesamt rund 650 Feuerwehrleute aus Deggenhausertal, Eriskirch, Frickingen Friedrichshafen, Hagnau, Immenstaad, Kressbronn, Langenargen, Markdorf, Meckenbeuren, Meersburg, Oberteuringen, Salem, Stetten, Tettnang, Überlingen und Uhldingen-Mühlhofen im Einsatz waren. Das Technische Hilfswerk unterstützte die Arbeiten mit etwa 50 Helfern und vom Deutschen Roten Kreuz waren 30 Kräfte vorsorglich im Einsatz.

Vor allem vollgelaufene Keller aber auch überschwemmte Wohnungen sowie der Dachstuhlbrand eines Reiheneckhauses in Eriskirch infolge Blitzschlags hielten die Feuerwehren in Atem. Neben einer Vielzahl von Wohngebäuden waren unter anderen auch das Klinikum Friedrichshafen, das Landratsamt Bodenseekreis, in dem sich die Integrierte Leitstelle befindet, verschiedene Betriebe, Altenheime und der Bodensee-Airport durch Wasserschäden betroffen.

Straßen waren durch umgestürzte Bäume blockiert und mussten von den Einsätzkräften wieder freigeräumt werden. Der Riedleparktunnel der Bundesstraße 31 im Stadtgebiet von Friedrichshafen wurde überflutet und musste gesperrt werden. Die Sperrung dauert bis zur Stunde an, der Verkehr wird örtlich umgeleitet.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht abschätzbar. Erkenntnisse über verletzte Personen liegen nicht vor.

Es wird damit gerechnet, daß die Einsatzzahlen noch weiter ansteigen, weil Schäden an Gebäuden von Wochenendheimkehrern und in Betrieben erst im Laufe des Tages entdeckt und gemeldet werden. Auch zur Stunde laufen bereits wieder mehrere Einsätze im Bereich Friedrichshafen, Immenstaad und Deggenhausertal.

   ------------------------------------------------------------------
-- 

Meldungstext vom 08.07.2017 - 21:16

Unwetter hält Feuerwehren in Atem - Über 700 Kräfte im Einsatz

Heftige Gewitter mit Starkregen, Sturm und Hagel, die seit 16 Uhr über den Bodenseekreis ziehen, haben für eine außergewöhnliche Vielzahl von Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehren gesorgt. An zahlreichen Orten des Kreisgebiets sind durch das Unwetter Keller vollgelaufen, Bäume umgestürzt und Wohnungen unbewohnbar geworden. Der Einsatzschwerpunkt liegt im östlichen Kreisgebiet. In Eriskirch kam es zu einem Dachstuhlbrand durch Blitzschlag. Aktuell arbeiten die Feuerwehren des Landkreises mehr als 350 Einsätze ab und unterstützen sich großräumig gegenseitig. Alleine in Friedrichshafen wurden bislang über 200 Einsätze gemeldet und es gehen bei der Integrierten Leitstelle im Landratsamt immer noch laufend neue Notrufe ein. Zur Stunde sind rund 650 Feuerwehrleute, 50 THW-Helfer und 30 Rettungsdienstmitarbeiter im Einsatz. Auch das Landratsamt, in dem sich die Integrierte Leitstelle befindet, wurde durch das Unwetter in Mitleidenschaft gezogen. Hier floss Wasser in die Kellerräume und in die Leitstelle selbst. Aufgrund der extremen Häufung von Einsätzen muss die Feuerwehr ihre Einsätze nach Dringlichkeit priorisieren. Es wird erwartet, dass die Abarbeitung der Einsätze bis in die Nachstunden andauern wird.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Bodenseekreis e. V.
Kreisfeuerwehrpressesprecher
Christian Gorber
Telefon: +49 7551 9499-533
Mobil: +49 160 94780570
Fax: +49 7551 9499-534
E-Mail: pressesprecher@kfv-bodenseekreis.de
www.kfv-bodenseekreis.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Bodenseekreis e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Bodenseekreis e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: