Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin

15.09.2019 – 00:19

Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin

FW Sankt Augustin: Küchenbrand im 3. Obergeschoss - Menschenleben in Gefahr - Großeinsatz der Feuerwehr

FW Sankt Augustin: Küchenbrand im 3. Obergeschoss - Menschenleben in Gefahr - Großeinsatz der Feuerwehr
  • Bild-Infos
  • Download

Sankt Augustin (ots)

Um 21:37 Uhr wurden die Einheiten aus Menden, Meindorf und Mülldorf der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin sowie die Löscheinheit 22 aus Bonn-Geislar alarmiert zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Ortsteil Menden. Gemeldet wurde, dass Menschenleben in Gefahr seien.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Küchenbrand bereits auf benachbarte Zimmer in der Wohnung im Dachgeschoss übergegriffen hatten. Mehrere Personen waren noch im Gebäude. Der Einsatzleiter hat nach einer ersten Erkundung in zwei Stufen die Alarmstufe auf B5 erhöht. Alle Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin wurden alarmiert und eilten zur Einsatzstelle.

Da zu befürchten war, dass es eine größere Anzahl von Verletzten geben könnte, wurden insgesamt 7 Rettungswagen und 5 Notärzte alarmiert sowie der Leitende Notarzt.

Die Bewohnerin der Wohnung und ihr Kind wurden über das Treppenhaus gerettet und sofort durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend zur weiteren Klärung in ein Krankenhaus in Bonn gebracht. Die Bewohnerin der Nachbarwohnung im Dachgeschoss wurde durch die Feuerwehr über die Drehleiter gerettet, da eine Rettung über das Treppenhaus zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich war. Auch sie wurde in ein Krankenhaus nach Bonn gebracht. Alle drei Personen wurden nur leicht verletzt.

Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen mit zwei C-Rohren in die Brandwohnung zur Brandbekämpfung vor und konnten schon nach kurzer Zeit "Feuer in der Gewalt" melden. Damit war eine weitere Brandausbreitung verhindert worden und es schlossen sich nur noch Nachlöscharbeiten an.

Zwei weitere betroffene Personen wurden auf der Rückseite des Gebäudes auf einem Balkon gesichtet und dort betreut. Sie waren vor Flammen und Rauch sicher. Der Rettungsweg über das Treppenhaus war ihnen jedoch zunächst aufgrund des Rauches verwehrt. Eine dreiteilige Schiebleiter wurde zur Rettung dieser beiden Personen in Stellung gebracht und die Personen durch Feuerwehrkräfte betreut. Eine Rettung über die Schiebleiter war jedoch nicht mehr nötig, da die Lüftungsmaßnahmen im Treppenhaus Wirkung zeigen. Vorsorglich wurden die beiden Hausbewohner mit Fluchthauben von der Feuerwehr durch das Treppenhaus ins Freie geführt und dem Rettungsdienst vorgestellt. Sie waren aber nicht verletzt und musste nicht behandelt werden.

Für die Dauer des Einsatzes mussten sowohl die Meindorfer Straße als auch die Siegstraße voll gesperrt werden.

Die Einheit der Feuerwehr Troisdorf aus Friedrich-Wilhelms-Hütte wurde während des Einsatzes alarmiert für den Grundschutz in Sankt Augustin für den Fall, dass es weitere Einsätze im Sankt Augustiner Stadtgebiet gibt. Die Kameradinnen und Kameraden besetzten das Feuerwehrhaus in Mülldorf, mussten aber nicht zu weiteren Einsätzen ausrücken.

Insgesamt waren ca. 100 Einsatzkräfte vor Ort. Einsatzleiter war der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Stadtbrandinspektor Herbert Maur. Auch der Bürgermeister Klaus Schumacher machte sich vor Ort ein Bild von der Lage.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin
Pressesprecher
Sascha Lienesch
Mobil: 0178 / 286 78 79
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-sankt-augustin.de
https://www.feuerwehr-sankt-augustin.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell