Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin

21.02.2019 – 00:55

Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin

FW Sankt Augustin: Fußgängerin auf Autobahn von PKW erfasst - Unfall mit drei PKW - 9 Personen in Krankenhaus transportiert

Sankt Augustin (ots)

Zur Absicherung des Rettungsdienstes auf der BAB 560 Richtung Bonn wurde die Einheit Menden der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin am Mittwochabend gegen 21:50 Uhr alarmiert.

Aus ungeklärter Ursache war eine Frau zu Fuß über die Autobahn gelaufen und wurde von einem PKW erfasst. Zwei weitere PKW fuhren dann auf diesen auf.

Nach Eintreffen der ersten Kräfte wurde die Alarmstufe für den Rettungsdienst auf das Stichwort "MANV 1" = Massenanfall von Verletzten hochgestuft. Insgesamt waren 7 Rettungswagen, 2 Notärzte und der Leitende Notarzt sowie der organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrgL) vor Ort.

Die Fußgängerin wurde lebensbedrohlich verletzt, eine weitere Person hatte mittelschwere Verletzungen davon getragen. Sieben weitere Betroffene wurden zunächst durch die Feuerwehr, dann durch den Rettungsdienst betreut. Alle neun Personen wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Feuerwehr unter der Leitung von Brandmeister Frederik Filthaut unterstützte die Polizei bei der Absicherung der Einsatzstelle, bei der Ausleuchtung für die Unfallaufnahme und abschließend bei der Reinigung der Fahrbahn. Zudem stellte sie den Brandschutz sicher.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme wurde die Autobahn A560 zwischen den Anschlussstellen Sankt Augustin und Siegburg voll gesperrt.

Ausdrücklich positiv zu erwähnen ist die vorbildlich gebildete Rettungsgasse durch die übrigen Verkehrsteilnehmer. Sämtliche Einsatzfahrzeuge konnten die Unfallstelle zügig und ohne Probleme erreichen.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin
Pressesprecher
Sascha Lienesch
Mobil: 0178 / 286 78 79
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-sankt-augustin.de
https://www.feuerwehr-sankt-augustin.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell