Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Bewaffneter Raubüberfall auf Geldinstitut: Polizei fahndet nach dem Täter und bittet um Zeugenhinweise - Velbert - 1902081

Mettmann (ots) - Heute Morgen (13. Februar 2019) hat ein mit einer Pistole bewaffneter Mann ein Geldinstitut am ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

07.01.2019 – 22:22

Feuerwehr Kleve

FW-KLE: Feuerwehren aus den Niederlanden und Deutschland veranstalten gemeinsamen Übungstag

  • Bild-Infos
  • Download

Kleve (ots)

In den Farben getrennt - in der Sache vereint: Im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit des Löschzuges Rindern der Feuerwehr Kleve und der Brandweer Millingen aan de Rijn fand im Rahmen des Interreg-Projektes "Veiligheid zonder grenzen" ein gemeinsamer Übungstag beider Einheiten an der Trainingsbase in Weeze statt.

Für die niederländischen und deutschen Kameraden galt es in vier verschiedenen Übungsszenarien einen kühlen Kopf zu bewahren. Vom Kellerbrand bis hin zum Gebäudebrand mit mehreren vermissten Personen - natürlich mit echtem Feuer - galt es die realistischen Einsatzbedingungen gemeinsam erfolgreich abzuarbeiten.

"Besonderes Augenmerk lag hier auf dem Lesen von Brandverläufen und des Brandrauches. Man kann beispielsweise aus der Farbe und der Bewegung des Brandrauches gewisse Hinweise auf das Brandgut, sowie mögliche Verhaltensweisen des Feuers entnehmen.", erklärt Daniel Kuhnke, Löschzugführer des Löschzuges Rindern.

"Des Weiteren ist die Kommunikation im Einsatz zwischen niederländischen und deutschen Einsatzkräften essentiell wichtig.", merkt Peter Heijmen an. Er ist Groepchef der Brandweer Millingen aan de Rijn. "Auf solch einer Übungsanlage, wo jeder ein Stück weit an seine Grenzen geführt wird, lässt sich das sehr gut trainieren.".

Zum Ausklang des Tages fand man sich zur gemeinsamen Abschlussbesprechung in der Brandweerkazerne Millingen ein. Es waren sich alle Teilnehmer einig, dass es ein anstrengender, aber durchaus gelungener Tag war. Er hat gezeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen niederländischen und deutschen Feuerwehrleuten hervorragend funktioniert und das man somit auf potentielle Schadensereignisse in der Grenzregion bestens vorbereitet ist.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kleve
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Pose
E-Mail: presse@feuerwehr-kleve.de
https://feuerwehr-kleve.de/

Original-Content von: Feuerwehr Kleve, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Kleve
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung