Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Autobahnpolizeiinspektion

13.11.2019 – 08:09

Autobahnpolizeiinspektion

API-TH: Lkw auf A 4 in Brand geraten.

Apolda. (ots)

Hoher Sachschaden entstand vergangene Nacht, als ein Lkw zwischen den Anschlussstellen Apolda und Weimar in Brand geraten war. Ein 58-Jähriger war in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs, als ihm im Fahrerhaus eine Motorstörung angezeigt wurde. Wegen auffälliger Motorgeräusche stoppte er auf dem Standstreifen. Es entwickelte sich ein Brand, der auf die Sattelzugmaschine übergriff. Der Fahrer konnte sich in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. Das Führerhaus brannte komplett aus. Der Sattelanhänger, auf dem Quarzsand geladen war, wurde leicht beschädigt. Den Brand hatte die Feuerwehr gegen 00:30 Uhr gelöscht. Bis etwa 01:00 Uhr war die Richtungsfahrbahn Frankfurt voll gesperrt. Gegen 03:45 Uhr waren die Bergungsarbeiten beendet und der Verkehr konnte wieder uneingeschränkt rollen. Derzeit wird ein technischer Defekt als Brandursache angenommen. Der Sachschaden wurde mit 100.000 EUR beziffert.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Heidi Sonnenschmidt
Telefon: 036601 70103
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Autobahnpolizeiinspektion
Weitere Meldungen: Autobahnpolizeiinspektion