Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

05.03.2019 – 12:10

Autobahnpolizeiinspektion

API-TH: Sturmtief mit weitestgehend wenig Problemen auf den Autobahnen

API-TH: Sturmtief mit weitestgehend wenig Problemen auf den Autobahnen
  • Bild-Infos
  • Download

Thüringen (ots)

Die Autobahnpolizei konnte, in Anbetracht des Sturmtiefs am Rosenmontag, für die Autobahnen ein weitestgehend positives Resümee ziehen: Bei Stadtroda auf der A 4 war am Montagmorgen in einem Baustellenbereich ein Pkw durch eine Windböe ins Schlingern geraten und mit einem auf dem Standstreifen stehenden Sicherungsfahrzeug kollidiert. Es wurde niemand verletzt. Auf der A9 war in Richtung Nürnberg ein Pkw Nissan unterwegs, bei dem sich die Dachbox öffnete und sich der Inhalt auf der Fahrbahn verteilte. Einige Planen bzw. Teile von Planen an Lkw lösten sich und mussten von den Autobahnen beräumt werden. Der 56jährige Fahrer eines Gespanns (Mercedes Kleintransporter mit Anhänger) wurde Montagnachmittag auf der A 71 leicht verletzt. Durch den Wind kippte der Anhänger auf die Seite und der Transporter landete im angrenzenden Graben. Auf der A 9 bei Walpernhain war ein 34jähriger mit seinem Kleintransporter aufgrund einer Windböe mit der rechten Fahrzeugseite unter die hintere linke Seite des Aufliegers eines Sattelzuges geraten. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Hier war der Rettungshubschrauber im Einsatz. Teilweise wurden in Bereichen von Anschlussstellen Verkehrsschilder umgeweht, die erst nach Beruhigung der Wetterlage wieder aufgestellt werden konnten. Auf der A 71 kam es zu Fahrbahnverschmutzung, da Dreck von anliegenden Feldern auf die Fahrbahn geweht wurde. Längere Sperrungen von Bereichen auf den Autobahnen blieben aus.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Pressestelle
Janet Krebs
Telefon: 036601 70131
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell