Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Brennendes Auto macht sich selbständig

Paderborn (ots) - (mb) Beim Brand eines Autos auf dem Parkplatz an der Florianstraße hat ein beherzt ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Wer kennt den Betrüger zu Onlineverkäufen?

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem bislang unbekannten ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 15.06.2018, entwendeten bislang Unbekannte gegen 23:40 Uhr einen ...

09.11.2018 – 13:14

Autobahnpolizeiinspektion

API-TH: Illegale Abfälle auf Schrott-Laster über die A 9

  • Bild-Infos
  • Download

Hermsdorf (ots)

Die Lkw-Kontrollgruppe der Autobahnpolizei hat einen schrottreifen Sattelzug aus dem Verkehr gezogen, welcher illegal Abfälle transportierte. Bereits am Dienstag hatten die Beamten den als Abfalltransport gekennzeichneten Lkw auf der A 9 am Hermsdorfer Kreuz gestoppt und kontrolliert. Die folgenden Ermittlungen und Gutachten nahmen mehrere Tage in Anspruch. Die Spedition aus Österreich ist der Autobahnpolizei in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen illegalen Abfällen und mangelhafter Fahrzeuge aufgefallen. Transportiert wurden in diesem Fall belasteter und als gefährlich eingestufter Bauschutt aus Italien zu einer Sondermülldeponie in Sachsen. Schon bei der oberflächlichen Sichtkontrolle wurden beigemischte und nicht für diesen Transport erlaubte Abfälle festgestellt. Außerdem machte der Auflieger einen technisch schlechten Eindruck. Die Verkehrsuntauglichkeit bestätigte ein Gutachter. So war die Bremsanlage unwirksam und der Aufbau samt Plane beschädigt. Im Zusammenwirken mit dem Thüringer Landeskriminalamt, der Kriminalpolizei Jena, dem Thüringer Landesverwaltungsamt (Umweltbehörde), der Zentralen Direktion Sachsen (Genehmigungsbehörde für den Transport) wurden die erforderlichen Maßnahmen abgestimmt. Neben dem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren wegen illegaler Verbringungen gefährlicher Abfälle kommen auf den Spediteur nun erhebliche Kosten zu. Der Transport wird wieder nach Italien zurück geschickt, nachdem die Ladung auf ein verkehrssicheres Ersatzfahrzeug umgeladen wurde. Hinzu kommen Kosten für das technische Gutachten.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Pressestelle
Christian Cohn
Telefon: 036601 70103
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell