Autobahnpolizeiinspektion

API-TH: Drängeln, Rammen, Ausbremsen - Wildwest auf der A 71

Stadtilm (ots) - Ein 48-jähriger Kleintransporterfahrer aus Albstadt befuhr Dienstagvormittag kurz vor 10 Uhr die A 71 in Richtung Schweinfurt. Kurz vor dem Tunnel Behringen bei Stadtilm überholte er den Sattelzug eines 38-Jährigen aus der Nähe von Schleusingen und scherte vor diesem wieder ein. Anschließend verlangsamte er seine Fahrt aufgrund der Geschwindigkeitsbegrenzung vor dem Tunnel auf 80 km/h. Der Sattelzug fuhr daraufhin sehr dicht auf, gab mehrfach Lichthupe und überholte den Kleintransporter trotz Überholverbots. Beim Ausscheren streifte der Sattelzug den Anhänger des Kleintransporters, sodass es zu Schäden an beiden Fahrzeugen kam. Der Sattelzug scherte kurz vor dem Kleintransporter wieder ein und bremste diesen ohne Grund fast bis zum Stillstand ab. Der Kleintransporterfahrer musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Der Sattelzug fuhr danach weiter und beging Unfallflucht. Er konnte erst durch die Polizei Ilmenau in Gehren gestoppt werden. Gegen ihn wird jetzt wegen Unfallflucht und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Pressestelle
Christian Cohn
Telefon: 036601 70103
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Autobahnpolizeiinspektion

Das könnte Sie auch interessieren: