Autobahnpolizeiinspektion

API-TH: Granulat verteilt sich auf der A 4

API-TH: Granulat verteilt sich auf der A 4
weißrussischer Lkw

Stadtroda (ots) - Heute Vormittag befanden sich zwei weißrussische Lastzüge auf dem Standstreifen der A 4 bei Stadtroda. Gemeinschaftlich reparierten die Fahrer einen Reifenschaden. Ein polnischer Lastzug, der sich auf dem rechten Fahrstreifen an der "Pannenstelle" vorbeibewegte, touchierte mit seinem rechten Außenspiegel den Sattelanhänger eines abgestellten Lastzuges. Der 40jährige Fahrer des polnischen Lastzuges gerät daraufhin mit seinem Fahrzeuggespann ins Schlingern und beide Anhänger stoßen zusammen, so dass die Plane am polnischen Lastzug aufreißt. Dadurch wird die Ladung (Granulat)teilweise herausgeschleudert. Alle drei Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt und das Granulat verteilte sich auf zwei Fahrstreifen der A 4, so dass sich die Bergung und Reinigung etwas schwierig gestaltete. Zeitweise lief der Verkehr nur auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Pressestelle
Telefon: 036601 70131
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
6 Dateien

Weitere Meldungen: Autobahnpolizeiinspektion

Das könnte Sie auch interessieren: