Landespolizeiinspektion Suhl

LPI-SHL: Handtaschenraub in Suhl aufgeklärt

Suhl (ots) - Durch intensive Ermittlungen der Suhler Kriminalpolizei konnten vier junge Männer bekannt gemacht und am 12. März auch vorläufig festgenommen werden, welche in Verdacht stehen, den Handtaschenraub am Abend des 24.02.2018 in Suhl begangen zu haben. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 15-jährigen, in Südthüringen wohnenden Osteuropäer, um zwei 17- und 18-Jährige aus Syrien und einen 15 Jahre alten Jugendlichen, welcher nach gegenwärtigen Erkenntnissen staatenlos ist. Auf richterliche Anordnung durchsuchte die Polizei die von den Tatverdächtigten genutzten Wohnräume in Suhl, in einer Ortschaft bei Meiningen sowie mit Unterstützung der Saalfelder Kripo auch dort. Hierbei wurden die Mobiltelefone der jungen Männer aufgefunden und beschlagnahmt. Nach dem Vorhalt des Tatvorwurfs sowie der Vorlage der Beweismittel waren zwei der Tatverdächtigen geständig. Bei der Vernehmung erfuhren die Kriminalbeamten auch, wo die Handtasche des Opfers verblieben war. Sie wurde aus einem Versteck in Suhl geholt und an die Geschädigte, wenn auch ohne das vormals darin befindliche Bargeld, übergeben. Am 13. März beantragte die Meininger Staatsanwaltschaft Haftbefehle für alle vier Beschuldigten. Diesen Anträgen folgte das Amtsgericht Meiningen nicht. Die Beschuldigten wurden noch am Nachmittag auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Fred Jäger
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Suhl

Das könnte Sie auch interessieren: