Landespolizeiinspektion Suhl

LPI-SHL: Gefährlicher Unsinn

Neubrunn (ots) - Gegen fünf Jugendliche ermittelt die Polizei in Meiningen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die drei Jungen und zwei Mädchen hatten am Donnerstagabend in der Meininger Straße in Neubrunn Feuerwerkskörper gezündet. Dabei flog eine Rakete gegen einen herannahenden Pkw Renault. Dessen Fahrer bekam beim Aufprall der zischenden Rakete auf den Wagen einen Schreck und leitete eine Gefahrenbremsung ein. Nach ersten Erkenntnissen entstand am Renault kein Schaden. Kurz darauf meldete sich ein weiterer Kraftfahrer bei der Polizei und gab an, ebenfalls aus besagter Gruppe heraus mit Knallkörpern beworfen worden zu sein.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Fred Jäger
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Suhl

Das könnte Sie auch interessieren: