Landespolizeiinspektion Suhl

LPI-SHL: Schlägerei

Merkers (ots) - Zu einer tätlichen Auseinandersetzung mussten Polizeibeamte am Donnerstagnachmittag in die Asylbewerberunterkunft nach Merkers ausrücken. Hier hatten sich zunächst zwei 30 und 31 Jahre alte Männer aus Libyen wechselseitig mit Tassen beworfen. Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes konnte den Streit zunächst schlichten und die beiden Männer dazu bewegen, die Scherben aufzuheben. Nachdem die Streithähne zwischenzeitlich ihre Wohnräume aufgesucht hatten, kam es zu einem erneuten Zusammentreffen. Hierbei ergriff der Jüngere, welcher offenbar durch die Scherben verletzt war, einen faustgroßen Stein und schlug diesen seinem Gegenüber auf den Kopf. Wegen der stak blutenden Platzwunde und wegen der Schnittverletzung mussten beide im Klinikum in Bad Salzungen medizinisch versorgt werden. Die Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung wurden eingeleitet, eine Vernehmung der Beteiligten wird erst im Beisein eines Dolmetschers möglich sein.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Fred Jäger
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Suhl

Das könnte Sie auch interessieren: