Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Suhl

10.10.2017 – 10:24

Landespolizeiinspektion Suhl

LPI-SHL: Falscher Staatsanwalt

Suhl (ots)

Ein 79-jähriger Suhler sollte am Montag offenbar betrogen werden. Am Vormittag rief ein Mann bei ihm an, gab sich als Staatsanwalt aus und berichtete von einem Verfahren zu Unregelmäßigkeiten in der Hausbank des Seniors. Angeblich wäre ausschließlich durch die Abhebung einer großen Bargeldsumme der Fortgang des Verfahrens möglich, so der "Staatsanwalt" aus Berlin. Mit dieser Geschichte konnte er den 79-Jährigen tatsächlich dazu bewegen, mehrere zehntausend Euro ersparten Geldes von seinem Konto abzuheben und mit nach Hause zu nehmen. In der Wohnung angekommen kontaktierte der Suhler dann doch die Polizei. Die Beamten begleiteten den Mann mit dem Geld zu seiner Bank, wo er die Summe wieder einzahlte. Wenn auch der angebliche Staatsanwalt sich bislang nicht wieder meldete, ermittelt die Polizei wegen versuchten Betrugs.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Fred Jäger
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Suhl
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Suhl