Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiinspektion Saalfeld mehr verpassen.

22.01.2020 – 10:05

Landespolizeiinspektion Saalfeld

LPI-SLF: Besorgniserregende Straftatenhäufung

Probstzella (ots)

Nachtrag/Aktualisierung zur Meldung vom 22.1.2020

Seit letzter Woche kommt es in Probstzella zu einer besorgniserregenden Straftatenhäufung. Durch einen oder mehrere bislang unbekannte/r Täter wurde/n in den letzten Tagen, insbesondere im Ortskern und im Bereich des Bahnhofes, mehr als 10 Telefonanschlüsse von Häusern angegangen und die Leitungen durchtrennt, sodass Internet und Telefon ausfielen. Weiterhin laufen die Ermittlungen noch wegen einiger anderer Straftaten, unter anderem wegen Haufriedensbrüchen und der Sachbeschädigung in einem Garten. Bei Letzterem wurde durch Unbekannte das Gartengrundstück eines Geschädigten betreten und kreuz und quer mit Draht bespannt-die Motivlage ist unklar. Ebenfalls wird noch aufgrund des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt- ein möglicher Tatzusammenhang mit dem bislang unbekannten Täter wird derzeit geprüft. Bislang sind folgende Straßen/ Örtlichkeiten betroffen: Bahnhofstraße, Am Bahndamm, Marktstraße, Marktgölitzer- und Gräfenthaler Straße. Die ermittelnden Beamten rufen die Einwohner zur Achtsamkeit auf und bitten weitere mögliche Geschädigte sowie Zeugen, sich mit sachdienlichen Hinweisen an die LPI Saalfeld unter 03671-560 zu wenden. Im Notfall oder bei direkten Täterbeobachtungen wenden Sie sich bitte unverzüglich an die Notrufnummer 110.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1504
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Saalfeld
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Saalfeld