Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiinspektion Saalfeld mehr verpassen.

11.04.2019 – 10:14

Landespolizeiinspektion Saalfeld

LPI-SLF: Mutmaßliche Betrüger nach Zeugenhinweisen ermittelt

Rudolstadt (ots)

Nach Bürgerhinweisen stellte die Polizei am Mittwoch drei verdächtige Personen in Rudolstadt, gegen diese nun wegen des Verdachts des Betruges ermittelt wird. Die zwei Frauen und ein Mann im Alter zwischen 18 und 22 Jahren sollen zur Mittagszeit Passanten in der Marktstraße angesprochen und von denen angebliche Spenden für Taubstumme gefordert haben. Zeugen hatten die Polizei zu Hilfe gerufen, nachdem die Personen durch aggressives Betteln auffielen. Die Beamten stellten die aus Osteuropa stammenden Verdächtigen und erhoben deren Personalien. Derzeit besteht der Verdacht, dass die Gruppe, gegen die bereits mehrfach wegen Betruges ermittelt wurde, das gesammelte Geld zur eigenen Bereicherung nutzte. Deshalb fertigten die Polizisten Anzeigen wegen des Verdachts des Betruges und stellten Bargeld sowie Sammellisten sicher. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei weitere, möglicherweise selbst betroffene Zeugen. Hinweise zu den laufenden Ermittlungen nehmen die Saalfelder Beamten unter der Telefonnummer 03671/560 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Saalfeld
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Saalfeld