Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

07.03.2019 – 09:32

Landespolizeiinspektion Saalfeld

LPI-SLF: Verkehrssicherheitstag in Sonneberg

Sonneberg (ots)

Im Rahmen eines Verkehrssicherheitstages fanden am Mittwoch in und um Sonneberg verstärkt Verkehrskontrollen statt. Die Beamten der Polizeiinspektion Sonneberg wurden dabei von Einsatzkräften der Thüringer Bereitschaftspolizei unterstützt. So überwachten rund 30 Beamte zwischen 06.00 Uhr und 12.00 Uhr an insgesamt sieben Kontrollstellen die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeiten, die Fahrtüchtigkeit der Fahrzeugführer und die korrekte technische Ausstattung der PKWs, Motorräder und LKWs. Dabei ertappten die Polizisten 81 Autofahrer, die schneller als erlaubt waren und 17, deren Fahrzeug technische Mängel aufwiesen. Acht Kraftfahrzeugführer führten die erforderlichen Dokumente nicht mit und zwei Mopedfahrer waren sogar ohne den erforderlichen Versicherungsschutz unterwegs. Bei 46 Fahrern wurden freiwillige Atemtests durchgeführt, die alle null Promille ergaben. Während die im Stadtgebiet ertappten Temposünder zumeist ohne Punkte und Fahrverbote davon kamen und lediglich Verwarngelder bis 35 Euro zahlen mussten, hatten zwei Autofahrer im Umland weniger Glück. In der Ortslage Scheibe-Alsbach blitzten die Beamten einen Autofahrer mit 110 km/h bei erlaubten 50 km/h. In Limbach war ein anderer Autofahrer mit 103 km/h in der Ortschaft unterwegs. Beide Männer müssen nun mit je zwei Punkten in Flensburg und je zwei Monaten Fahrverbot sowie je 280 Euro Bußgeld rechnen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Saalfeld