Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Saalfeld

07.02.2019 – 14:28

Landespolizeiinspektion Saalfeld

LPI-SLF: Nachbarschaftsdienst entpuppt sich als Betrugsmasche

Rudolstadt. Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. (ots)

Opfer eines Trickbetruges durch eine neue Masche wurde ein junger Mann in einem Mehrfamilienhaus in der Rudolstädter Innenstadt. Der 34-Jährige hatte am Freitag, den 01.02. nachmittags einen Anruf erhalten, bei dem er glaubte, von seinem Nachbarn kontaktiert worden zu sein. Der vermeintliche Nachbar gab an, dass er einen Schlüsseldienst erwarte, der das Schloss seiner Geschäftsräume wechseln würde. Der Anrufer bat den 34-Jährigen das Geld für den Schlüsseldienst auszulegen, womit dieser einverstanden war. In der Folge erschien ein Mann, der bei dem 34-Jährigen wegen der Kosten für den Schlüsseldienst vorsprach. Der Mann erhielt dann einen dreistelligen Betrag und verschwand wieder. Als der 34-Jährige seinen Nachbarn später kontaktierte, um sich das vorgestreckte Geld wiedergeben zu lassen, flog der Schwindel auf, da der echte Nachbar keinen Schlüsseldienst in Anspruch genommen hatte. Der Geldabholer wurde von dem Geschädigten wie folgt beschrieben: 40-45 Jahre alt, 1,70 - 1,75 m groß, schlank, grau melierter Dreitagebart, dunkle Rollmütze, dicke Jacke und Schal. Der Betrüger hatte auch einen Werkzeugkoffer dabei. Wer in dem Zusammenhang sachdienliche Hinweise zu dem beschriebenen bisher unbekannten Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Saalfelder Polizei unter Tel. 03671/560 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Saalfeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Saalfeld