Landespolizeiinspektion Saalfeld

LPI-SLF: Polizei ermittelt zu Brandstiftung in Regelschule

Rudolstadt, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt (ots) - Unbekannte Täter waren gewaltsam in einen Klassenraum der Regelschule am Bayreuther Platz eingedrungen. In dem Klassenzimmer im Kellergeschoss wurde in der Folge brennbares Material in Brand gesetzt. Der entstandene Rauch zog durch weitere Klassenräume, die dadurch bis auf weiteres nicht mehr nutzbar sind. Durch den schnellen Einsatz der Kameraden der Feuerwehr wurde der Brand zwar umgehend gelöscht, dennoch wurde durch den sich ausbreitenden Rauch Sachschaden in Höhe von 100.000 EUR verursacht. Der Schulbetrieb musste bis auf weiteres eingestellt werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach bisherigen Ermittlungsstand wird die Tatzeit auf die frühen Donnerstagmorgenstunden eingegrenzt. Zeugenaussagen zufolge wurden zwischen 04:15 Uhr und 05:00 Uhr zwei Jugendlichen im geschätzten Alter zwischen 14 und 15 Jahren in unmittelbarer Nähe der Schule gesehen. Möglicherweise stehen diese mit dem Brand in Verbindung. Da den Ermittlern der Kripo Saalfeld bisher keine weiteren Hinweise auf die Täter vorliegen, werden mögliche Zeugen gebeten, verdächtige Beobachtungen der Kripo unter Tel. 03672/417-1464 mitzuteilen. Wem sind im Tatzeitraum am Donnerstag zwischen 04:15 Uhr und 05:00 Uhr Personen aufgefallen, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten?

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Saalfeld

Das könnte Sie auch interessieren: