PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiinspektion Nordhausen mehr verpassen.

16.02.2020 – 11:36

Landespolizeiinspektion Nordhausen

LPI-NDH: Rehe und Dachse bezahlen Ausflüge in den Straßenverkehr mit ihrem Leben

Kyffhäuserkreis (ots)

Allein in der Nachtschicht vom 15. auf den 16.02.2020 ereigneten sich vier Wildunfälle im Kyffhäuserkreis. Bereits 18:15 Uhr kollidierte der Fahrer eine Pkw Renault mit einem Reh auf der L 1033 bei Helbedündorf. Nachfolgend verursachte ein Dachs auf der L 1041 eine Kollision mit einem Pkw Seat. Gleich darauf tat es ihm ein weiterer Dachs gleich. Zum Verhängnis wurde dies der Fahrerin eines Pkw VW auf der L 1034 zwischen Bendeleben und Sondershausen. Im letzten Einsatz mit Wild, gg. Mitternacht, wechselte erneut ein Reh über die Fahbahn. Dieses Mal traf es den Fahrer eines Pkw VW auf der B 4. An den Pkw entstanden jeweils Sachschäden in einer geschätzten Gesamthöhe von insgesamt 4725,-EUR. Zum Glück wurde niemand verletzt. Für die Tiere ging der Ausflug in den Straßenverkehr natürlich nicht so glimpflich aus.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Polizeiinspektion Kyffhäuser
Telefon: 03632 6610
E-Mail: pi.kyffhaeuser@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Nordhausen
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Nordhausen