Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

27.12.2018 – 14:29

Landespolizeiinspektion Nordhausen

LPI-NDH: Erneut Betrüger aktiv

Nordhausen (ots)

Immer wieder versuchen Betrüger am Telefon, insbesondere ältere Menschen, Informationen über vorhandene Vermögenswerte zu entlocken. Dabei werden verschiedene Vorwände genutzt. Erst Anfang Dezember wäre eine ältere Frau aus dem Landkreis Nordhausen Opfer einer solchen Masche geworden, wenn die Angestellte der Bank und der Taxifahrer nicht misstrauisch geworden wären. Am Donnerstagvormittag erhielten wieder zahlreiche Menschen ähnliche Anrufe. Das perfide, die Unbekannten nutzten das Tötungsverbrechen am Heiligabend als Vorwand, um an die persönlichen Daten der Angerufenen zu gelangen. Die Polizei weist nochmals ausdrücklich darafhin, dass keine Angaben zu Vermögensverhältnissen telefonisch abgefragt werden. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Verbrechen am 24. Dezember melden sich die Kriminalisten nicht telefonisch, um an Zeuegnaussagen zu gelangen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Nordhausen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung