Landespolizeiinspektion Nordhausen

LPI-NDH: Ergänzungsmeldung zum Bombenfund

Nordhausen (ots) - Bei den gefundenen Bomben handelt es sich um zwei englische Fliegerbomben.

Von der Evakuierung sind ca. 3000 Bürgerinnen und Bürger der Stadt Nordhausen betroffen.

Die Evakuierung in den Stadtteilen Nordhausen-Nord und Nordhausen-Ost beginnt um 16.30 Uhr. Die zu evakuierenden Bürgerinnen und Bürger werden darauf hingewiesen, an ihre medizinische Versorgung und die Versorgung mit Lebensmitteln (Diätkost, Baby-und Kleinkindnahrung, etc.) zu denken. Alle betroffenen Einwohner werden zu ihrer eigenen Sicherheit und zur Vermeidung von Zwangsmaßnahmen gebeten, den Weisungen der Evakuierungsteams unbedingt Folge zu leisten und Wohnungen bzw. Grundstück zu verlassen.

eingeschränkte Ausstiegs- und Zustiegsmöglichkeiten der Straßenbahn:

   -	Ab 16:30 erfolgt kein Halt an den Haltestellen Puschkinstraße 
und DRK-Pflegeheim. 
   -	Schienenersatzverkehr Nordhausen Ost erfolgt planmäßig auch 
während des Evakuierungszeitraumes. 

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Nordhausen

Das könnte Sie auch interessieren: